Lullusfest in Bad Hersfeld eröffnet

Bad Hersfeld. Mit dem Entzünden des „Fierche“ ist heute pünktlich um 12 Uhr das Lullusfest in Bad Hersfeld eröffnet worden. Bis zum kommenden Montag werden zu diesem mit 1150 Jahren wohl ältesten Volksfest Deutschlands rund 450.000 Besucher erwartet.

Nach dem Entzünden des Lullusfeuers auf dem Marktplatz begann der traditionelle Festumzug durch die Straßen der Altstadt. In diesem Jahr beteiligten sich 48 Motivwagen und Fußgruppen an dem Festzug. Zeitgleich mit dem Umzug nahmen auch die  50 Buden, Karussells und Fahrgeschäfte rund um den historischen Marktplatz ihren Betrieb auf.

 Über 400 Schausteller hatten sich um einen der begehrten  Plätze beworben. Wie schon im vergangenen Jahr steht das Lullusfest auch diesmal unter dem Motto: „Lolls ohne Prolls“.

Der amtierende Bürgermeister, der 1. Stadtrat Prof. Dr. Lothar Seitz, der seit dem Rücktritt von Alt-Bürgermeister Hartmut H. Boehmer die Amtsgeschäfte bis zur Neuwahl führt, sagte in seiner Festrede: „Wir wollen keine Schlagzeilen über Gewalt und Alkoholismus“. Dennoch dürfe man kräftig feiern, wenn man kräftig arbeite. (kai)

Kommentare