Lomo-Nachfolger ReD schließt Standort Bad Hersfeld

+
Archivbild

ReD Fuel Cards (Europe) schließt den Standort Bad Hersfeld zum 28. Februar 2011. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. ReD Fuel Cards Europe gehört zur Gruppe ReD Retail Decisions und hatte im August 2008 nach der Insolvenz der LOMO Lorenz Mohr GmbH &Co. KG den Bereich Tankkarten in Bad Hersfeld übernommen.

Dieses europäische Tankkartengeschäft schreibt aber nach wie vor Verluste. „Der Umsatz ist nicht so schnell gewachsen, wie erhofft“, erläutert Vertriebsleiter Jörg Siebald. Zudem habe es Probleme mit der Zahlungsmoral der Kunden gegeben. Nach einer genauen Überprüfung stellte die Unternehmensleitung deshalb fest, dass der Standort wohl den „turn around“, den Punkt, ab wirtschaftlich gearbeitet werden kann, nicht mehr erreichen wird und entschied sich deshalb, ihn zu schließen. Betroffen sind aktuell 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, plus zwei Frauen, die derzeit in Elternzeit sind.

„Wir möchten betonen, dass dies keine leichte Entscheidung war, vor allem, da auch die Mitarbeiter in den letzten Jahren ihr Bestes versucht haben, um den Betrieb wieder auf eine tragbare Grundlage zu stellen“, heißt es in der Pressemitteilung. Heute morgen beginnen Verhandlungen mit dem Betriebsrat, um Überbrückungsmöglichkeiten zu suchen und den Mitarbeitern dabei zu helfen, neue Jobs zu finden, erläutert Siebald. Er ist zuversichtlich, dass eine gemeinsame Lösung erreicht werden kann. Übernahmeangebote für einen anderen Sitz des Unternehmens, das seine Zentrale in England hat und weltweit aktiv ist, gebe es nicht.

Außerdem laufen derzeit Gespräche mit einem Partner, mit dem ReD bereits eine gemeinsame Karte im Umlauf hatte. Dieses Unternehmen werde des ReD-Kunden vermutlich ein Angebot zur Weiterführung der Geschäftsbeziehungen machen, kündigt Siebald an. Ansonsten laufe das Geschäft mit den Tankkarten bis Ende Februar aus.

Kommentare