Lollstagebuch - Cantus wird getauft

Heute ist die umfangreiche Tagesordnung der Referenten-Tagung in der Stadthalle abzuarbeiten. Von GEMA-Gebühren über Auswahlkriterien bei der Zulassung von Schaustellern bis zu Sicherheitskonzepten reicht die Themenpalette. Anschließend folgt ein Besuch im Mitmach-Museum „wortreich“ und ein Blick vom Kirchturm auf Lolls. Danach werden die Volksfestmacher den Marktplatz erkunden. Ich bin gespannt auf deren fachkundige Kritik.

Um 15 Uhr folgt die Taufe eines cantus-Zuges auf den Namen „Bad Hersfeld“ mit Feuermeister Udo Roßbach und Bürgermeister Thomas Fehling. Anschließend startet um 15.30 Uhr das Lollsfestival mit einem Programm für Kinder ab vier Jahren. Ferris Musiktheater spielt „Hitzefrei“. Und abends folgt die Cover-Rockband „Take Five“, seit Jahrzehnten bekannt von zahlreichen Kirmessen der Region.

Ab 20 Uhr erwarten wir viele Besucher aus der Umgebung. Das Lollsticket macht es möglich. Ob es so viele wie beim sensationellen Auftritt von Guildo Horn bei Lolls 2011 werden?

Am Luftballonwettfliegen haben in diesem Jahr 146 Kinder teilgenommen. Dies sind zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Also am lollsbegeisterten Nachwuchs mangelt es nicht. Rund 30 Studierende und drei Dozenten von StudiumPlus waren von der erstmals veranstalteten Technikführung über den Marktplatz begeistert. „High Impress“, Riesenrad und Autoskooter waren die Stationen wo Elektrik und Antriebstechnik vermittelt wurde.

Einer aufmerksamen Festzug- Zuschauerin fiel auf, dass der Motivwagen des Kreisausschusses das Kennzeichen „EA“ trug. Ob dies was zu bedeuten hat?

Aus Thüringen kam auch die Folklore-Tanzgruppe Kaltenlengsfeld, die mit Fahnenschwingern am Festzug teilnahm. Zuschauer, die der Brauchtumsgruppe näher bei deren Vorführungen zugesehen haben, waren begeistert von ihrem Auftritt.

Mit einem kräftigen Enner, zwoon, dräi – Bruder Lolls!
Ihr Wilfried Roßbach

Kommentare