... und alle, die keine Bratwurst mehr sehen können

Lolls für Vegetarier ...

Gesund und machen satt: Backkartoffeln

Bad Hersfeld. Bratwurst in XXL, deftige Haxen und Backfischbrötchen gehören für viele auf dem Lullusfest dazu. Für alle, die nach fünf Tagen genug davon haben, sowie all die Vegetarier und Veganer, hier ein paar Tipps für weitere kulinarische Köstlichkeit neben Bratwurst und Co.

Nicht minder fettig, aber zumindest fleischlos sind etwa die Churros am Stand von Ingo Bauermeister vor dem Newscafé.

Als „süße Alternative zu Pommes“ bezeichnet er das spanische Spritzgebäck auch gerne, das es mit Schoko-, Vanille- und Karamell-Soße oder einfach mit Zucker zum zweiten Mal bei Lolls gibt.

Gesund geht es am Stand von Ronny Langenberg zu. Die Backkartoffeln mit verschiedenen Soßen oder Heringsdipp werden erstmals auf dem Lullusfest angeboten. Zu finden sind sie zwischen dem Souvenier-Stand und dem Flip Fly.

Nicht nur Vegetarier, auch Veganer kommen am Brezelkorb von Jutta Plesser gegenüber dem Riesenrad auf ihre Kosten. Die Naturhefeteigteilchen ohne Zusatzstoffe gibt es zum Beispiel mit Käse, Zwiebeln oder Körnern alle zwei Jahre in Bad Hersfeld.

Maiskolben, aber auch frittierte Zwiebelrosen mit verschiedenen Soßen und Nudeln bietet Petra Roie in ihrer vegetarischen Windmühle an – und das schon seit 20 Jahren im Zweijahresrhythmus.

Wer nicht ganz auf Tier verzichten will, ist bei Rainer Traber und seinen Flammlachs-Gerichten richtig, der das dritte Mal in Folge auf dem Lullusfest vertreten ist und mit gemütlichem Ambiente punkten will. Wem das alles noch nicht reicht, der kann natürlich auch noch auf Schokofrüchte, Waffeln, Eis und so weiter zurückgreifen. Guten Appetit! (nm)

Kommentare