Initiative kämpft gegen übermäßigen Alkoholkonsum bei Jugendlichen

Lolls 2010 wird „saftig“

Zum Wohl: Bei der Einweihung des neuen „Saft-Mobils“ nehmen eine Kostprobevon links Michael Jäger (complott), Elmar Henrich (ultraviolett), Lothar Seitz (amtierender Bürgermeister), Alexandra Lauer, Christina Heimeroth, Niklas Heimeroth, Lena Holtzmann (Mitarbeiter der Fachstelle für Suchtprävention), Ulrich Brill (Dekan), Ronald Englich (VR-Herz und Hand) und Horst Gerlich (Stadtjugendpfleger). Foto: Skrzyszowski

Bad Hersfeld. Das ehrenamtliche Projekt „Saftig“ der Fachstelle für Suchtprävention des Zweckverbandes für Diakonie in den Kirchenkreisen Hersfeld und Rotenburg sorgt auch in diesem Jahr wieder für alkoholfreie Cocktails auf dem Lullusfest.

Vom 11. bis zum 18. Oktober steht das „Saftig-Mobil“ täglich von 14 bis 22 Uhr vor dem Linggdenkmal, um jungen Menschen zu zeigen, dass sie auch ohne Alkohol Spaß haben können.

20 000 Euro für neues Mobil

Im vergangenen Jahr war der Wagen eine Leihgabe des Kirchenkreises Fulda gewesen. Aufgrund des großen Erfolgs dieses Projekts in Verbindung mit der Aktion „Lolls ohne Prolls“ im vergangenen Jahr wurde für etwa 20 000 Euro ein eigenes Mobil angeschafft. Sponsoren sind die Stadt Bad Hersfeld, der ehrenamtliche Verein VR-Herz und Hand und der Zweckverband der Diakonie.

Ohne das Förderprogramm „Stärken vor Ort“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Unterstützung des Sozialfonds der Europäischen Union und des Landkreises Hersfeld-Rotenburg wäre das nicht möglich gewesen, berichtet Christina Heimeroth von der Fachstelle für Suchtprävention.

Die Werbeagenturen ultraviolett und complott aus Bad Hersfeld haben der „Saftbar“ ein neues, buntes und spritziges Design verpasst.

Die Mitarbeiter des „Saftig“, junge Leute aus der Peer-Group der Modellschule Obersberg, Stammkunden der Stadtjugendpflege und ausgebildete Jugendgruppenleiter bekamen bei einer Cocktailschulung Tipps und Tricks von Profi-Barkeeper Patrick Jobst vermittelt. Die fruchtigen Cocktail-Kreationen sollen nicht nur auf dem Lullusfest vertreten sein, sondern das Projekt „Saftig“ will in Zukunft auch darüber hinaus präventive Arbeit leisten.

Demnach gibt es die Möglichkeit, das „Saft-Mobil“ zum Beispiel für städtische Veranstaltungen, für Feste in Kindergärten und in Schulen gegen eine Leihgebühr zu mieten.

Nach dem Einsatz bei Lolls wird sich das „Saftig“ am Tag der offenen Tür der Modellschule Obersberg am Samstag, 30. Oktober, auf dem Schulhof präsentieren.

Jugendliche, die Lust haben, das Projekt zu unterstützen, können sich bei der Fachstelle für Suchtprävention melden. Ansprechpartner sind Christina Heimeroth und Alexandra Lauer, Kaplangasse 1, Telefon 06621/61091, E-Mail info@suchtpraevention.com

Von Nina Skrzyszowski

Kommentare