Ensembles der Musikschule mit fast 200 Aktiven treten in der Hersfelder Innenstadt auf

Livemusik in den Straßen

Livemusik wird am kommenden Samstag die Innenstadt von Bad Hersfeld erfüllen. Zum „Tag der Musik“ treten knapp zweihundert Schülerinnen und Schüler der Musikschule des Kreises auf.

bad hersfeld. Nahezu 200 Schülerinnen und Schüler der Musikschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg werden am kommenden Samstag von 11 bis 14 Uhr die Fußgängerzone in Bad Hersfeld mit Livemusik erfüllen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr werden verschiedene Ensembles der Musikschule wieder an verschiedenen Spielstätten in der Innenstadt auftreten.

Auf dem Lingg-Platz spielt die Big Band der Musikschule mit ihren 15 Musikerinnen und Musikern Big Band Standards, aber auch funkige, rockige und balladenhafte Stücke. Der Rathausplatz ist dem musikalischen Nachwuchs vorbehalten. Rund um das Thema „Zirkus“ singen Kinder der musikalischen Früherziehung, begleitet von ihren Lehrern, fetzige Lieder und stellen Zirkusszenen pantomimisch dar. Zwischen den Beiträgen der Früherziehungskinder spielen Blockflötengruppen, zum Teil gemeinsam mit dem Gitarren-ensemble südamerikanische Folklore sowie Popsongs und bekannte Songs der Beatles.

Im Eingangsbereich der City Galerie spielt das Streichorchester der Musikschule Unterhaltungsmusik, Fiddlemusik aus Irland, Skandinavien und den USA sowie jiddische Klezmermusik. Abgerundet wird das Programm durch Klavierschülerinnen und -schüler, die Boogies, Ragtimes und Jazzstücke zum Besten geben werden, und ein Schlagzeugensemble wird mit brasilianischen Sambaklängen von Spielstätte zu Spielstätte ziehen. Mit diesen vielfältigen musikalischen Aktionen leistet die Musikschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg gleichzeitig einen umfangreichen Beitrag zum „Tag der Musik“ den der Deutsche Musikrat an diesem Wochenende für ganz Deutschland ausgerufen hat. (red)

Kommentare