„Musikmäuse“ und Schulklassen zu Gast im Altenzentrum Hospital in Bad Hersfeld

Sie ließen Senioren lächeln

Mit ihren Verkleidungen und ihren Liedern zauberten die kleinen Künstler ein Lächeln in die Gesichter der Senioren.

Bad Hersfeld. Voller Tatendrang zogen 15 „Musikmäuse“ mit Kantor Sebastian Bethge und einigen Eltern durch alle Wohnbereiche des Altenzentrums Hospital in Bad Hersfeld, um die Senioren mit einem Lied auf den Advent einzustimmen.

Sie waren kaum zu halten

Die Kleinen waren zwar kaum zu bändigen, verbreiteten jedoch gerade durch ihre Spontanität große Begeisterung. Auch weil sie mit ihren vier oder fünf Jahren locker die Urenkel der Bewohner hätten sein können, war ihnen lebhafter Beifall gewiss.

Fast zwei Stunden waren 37 Kinder der ersten und dritten Klasse der Grundschule an der Sommerseite während eines weiteren Termins im Hospital unterwegs, um mit ihren Liedern und in passenden Verkleidungen viele Bewohner zu verzaubern. „Als ich der lieben Oma so in die Augen geschaut habe, habe ich ganz vergessen, meine Strophe aufzusagen!“ schwärmt eine Schülerin. Die zwei Klassen traten im Wechsel in der Tagespflege und in zwei Wohnbereichen auf. Mit ihren Lehrerinnen Dana Schalle und Birgit Stolp legten die Kinder unter Gitarrenbegleitung einen bühnenreifen Auftritt hin.

Unterhaltung pur

Die Advents- und Weihnachtszeit wurde plastisch dargestellt durch tanzende Schneeflocken-Mädchen, und der Weihnachtsmann packte Geschenke aus. Hirten und Könige besuchten Maria, Josef und das Christkind. Mehrere Kinder traten sogar mutig als Solosänger auf und bei den bekannten Weihnachtsliedern sangen die Bewohner begeistert mit. (red)

Kommentare