Neue Veranstaltungsreihe des Bad Hersfelder Kulturzentrums Buchcafé – Start am Sonntag

Das Lieblingsbuch zum Kaffee

Bad Hersfeld. Das Bad Hersfelder Buchcafé geht mit einem neuen Veranstaltungsformat, das dem Namen des Kulturvereins noch mehr Profil geben soll, mit vorerst drei Lesungen besonderer Art an den Start.

Stellen Sie sich vor: Sie treffen sich zu einem Blind Date. Im Buchcafé. Bei Kaffee und Kuchen. Am Sonntag nachmittag. Der Tisch ist gedeckt. Gleich kann es losgehen. Ihr Blind Date mit einem Buch. Dem Lieblingsbuch.

Beim ersten „Treffen“ wird es Bürgermeister Hartmut H. Boehmer sein, der aus seinem Lieblingsbuch liest. Und er wird uns verraten, warum es genau dieses Buch ist. Am Sonntag, 31. Januar, um 16 Uhr im Buchcafé. Vorher nicht.

Kripo sucht Mörder? Nicht immer – Spannung geht auch ohne pfiffige Polizisten und blutige Verbrechen. Am gewohnten Klischee vorbei geschrieben ist das Lieblingsbuch von Monika Schmidt, das ihrer Kriminalbibliothek entstammt. Mehr wird nicht verraten. Bis zum Sonntag, 28. Februar, um 16 Uhr im Buchcafé.

Die Hersfelder Zeitung kommt am Sonntag, 28. März, ab 16 Uhr gleich „im Doppelpack“: HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm und Redaktionsleiter Kai A. Struthoff treten mit von ihnen geliebten Büchern gemeinsam vor das Publikum. Die beiden werden jeweils aus einem Buch besonders eindrucksvolle, spannende, bewegende oder auch humorvolle Abschnitte vortragen. Darüber hinaus möchten sie aber auch über „ihre“ Literatur diskutieren und schlichtweg gute Lektüre empfehlen. Und vielleicht gibt es ja auch noch eine kleine Überraschung?

Der Eintritt zu Buch & Kaffee beträgt 5 Euro für Kaffee, Kuchen und Lesung. Für die limitierte Anzahl von Tickets gibt es Karten im Vorverkauf (keine Reservierung!) bei der Firma Biel, im Buchcafé, in der Hoehlschen Buchhandlung, im Grünen Lädchen und Restkarten an der Tageskasse ab 15.30 Uhr im Buchcafé Bad Hersfeld.

Kommentare