Libri: Im Januar Entscheidung über Tarif

Bad Hersfeld. Gestern fand die erste Tarif-Verhandlungsrunde zwischen der Geschäftsführung des Bad Hersfelder Buchgroßhändlers Libri und der Gewerkschaft Ver.di statt. Zu diesem Treffen war es gekommen, nachdem im Weihnachtsgeschäft etwa 200 Libri-Mitarbeiter in einen Warnstreik getreten waren.

„Die Libri-Geschäftsführung ist sich bewusst darüber, dass sie um eine tarifvertragliche Regelung nicht herumkommt“, sagte Gewerkschaftssprecher Bernhard Schiederig. Während Verdi den Tarif für den Groß- und Außenhandel anwenden will (Grundlohn von 11,71 Euro), möchte das Unternehmen das Niveau aus dem Speditionsgewerbe (Grundlohn von 10,70 Euro) übernehmen. Die Entscheidung fällt im Januar. (rey)

Kommentare