Veranstaltung am Montag / Hersfeld wirbt um Keim

Leser diskutieren über das Muzkkka

Rotenburg/Bad Hersfeld. Nach dem angekündigten Rücktritt von Muzkkka-Gründer Professor Walter Keim geht die Diskussion um das Museum weiter. Unsere Zeitung veranstaltet deshalb am kommenden Montag, 30. Mai, ab 19.30 Uhr einen Lesertreff im Audimax der Verwaltungsfachhochschule. Daran nehmen neben Keim und Bürgermeister Manfred Fehr auch UBR-Fraktionsvorsitzender Hartmut Grünewald, CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Grunwald, Jürgen Dietrich, der Vorsitzende der Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe sowie ein Vorstandsmitglied des Kultur- und Tourismusvereins teil.

Unterdessen hat die SPD in Bad Hersfeld Museumsgründer Keim eingeladen, „sein Wirken für Kunst und Kultur“ in der Festspielstadt fortzusetzen. Das Muzzzka sei ein kultureller Leuchtturm in Nordhessen, der erhalten bleiben müsse, erklärte dazu der SPD-Stadtverordnete Dr. Thomas Handke.

Bad Hersfeld könne im Schilde-Park neben dem „Wortreich“ auch dem Museum eine neue Heimstatt geben. Kunst und Kultur böten immer Entwicklungsmöglichkeiten für eine Stadt, deshalb sollten dringend Gespräche mit Keim aufgenommen werden, meint Handke. (red)

Auch im Internet haben sich viele Leser unserer Zeitung zu Wort gemeldet. Wir dokumentieren die wichtigsten Meinungen auf Seite 2

Kommentare