Kreishandwerkerschaft schult zwei Wochen lang

Lehrgang für zukünftige Meister

Hersfeld-Rotenburg. Den Meistervorbereitungslehrgang Teil 4 – Ausbildereignungslehrgang in Vollzeit bietet die Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg von Montag, 19. August, bis Freitag, 30. August, an. Im Berufsbildungszentrum Metall an der Fuldastraße 16 in Bad Hersfeld werden die Teilnehmer praxisnah auf die Meisterprüfung und auf die Aufgaben als Ausbilder im Unternehmen vorbereitet.

„Wir bieten den Lehrgang in diesem Jahr als zweiwöchigen Vollzeitkurs an“, sagt Maximilian Meuer von der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg. „Damit gehen wir auf vermehrte Anfragen und Wünsche von Interessenten ein, die in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, sich für einen längeren Zeitraum aus dem Betrieb freistellen zu lassen.“

Seit dem 1. August 2009 muss für den Abschluss von Ausbildungsverträgen wieder der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung des Ausbildungsbetriebes erbracht werden.

Der Lehrgang ist gewerbeübergreifend und kann somit auch von Teilnehmern besucht werden, die nicht aus dem Handwerk kommen. Der Unterricht findet montags bis freitags von 8 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Die Lehrgangsgebühren betragen 390 Euro zuzüglich Prüfungsgebühren.

Anmeldeformulare, Anträge auf das Meister-BaföG und weitere Informationen sind bei der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg unter der Telefonnummer 06621/92890 oder per E-Mail unter info@kh-hef-rof.de erhältlich. Ansprechpartner sind Alexandra Nieding und Maximilian Meuer. (red/esp)

Kommentare