Schüler war in während Tutorenfahrt ums Leben gekommen

Drei Lehrer aus Bad Hersfeld wegen Badeunfall vor Gericht

Bad Hersfeld. Wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung müssen sich drei Lehrer der Modellschule Obersberg in Bad Hersfeld seit heute vor Gericht verantworten.

In dem Prozess vor Einzelrichter Elmar Schnelle geht es um die Verantwortlichkeit für einen Badeunfall, bei dem am 28. September 2007 ein 19-jähriger Schüler während einer Tutorenfahrt im italienischen Marina di Massa in der Toskana ums Leben gekommen war.

Im Mittelpunkt des Prozesses steht die Frage, ob die Lehrer den Schülern das Baden an diesem Abend tatsächlich verboten haben. Ein Zeuge sagte aus: „Wir waren ja volljährig, uns hätte keiner abhalten können.“ Der Prozess dauert derzeit noch an. Mit einem Urteil wird am 16. Februar gerechnet. (ks)

Kommentare