Test von 1034 EU-Regionen: HEF-ROF auf Platz 541

Landkreis steigt im Standortranking auf

hersfeld-rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist als Unternehmensstandort in den vergangenen Jahren deutlich attraktiver geworden. Das ergibt sich aus einer Studie des Manager-Magazins, in der 1034 EU-Regionen untersucht und bewertet wurden.

In der aktuellen Ausgabe der alle vier Jahre stattfindenden Erhebung hat sich die Region Hersfeld-Rotenburg um 77 Plätze auf Rang 541 verbessert.

Bewertungsgrundlagen sind unter anderem die demografische Entwicklung, die wirtschaftliche Dynamik und die Effizienz des Arbeitsmarktes. Die Studie, die vom Beratungsunternehmen Contor erstellt wurde, beruht auf Daten der Jahre 2002 bis 2006 sowie auf Prognosen der EU-Kommission für 2010.

Benachbarte Kreise wie Fulda (537) und Kassel (532) liegen kaum weiter vorne, der Wartburgkreis (847) und die Stadt Eisenach (873) deutlich dahinter. Besser bewertet werden allerdings der Schwalm-Eder-Kreis (460) und Waldeck-Frankenberg (536).

Europas attraktivste Standorte sind dieser Studie zufolge Luxemburg, München, Ingolstadt, Warschau, Pieriga in Lettland, Hauts-de-Seine in Frankreich, Regensburg und Starnberg. Beste hessische Region ist die Stadt Frankfurt auf Platz 31. Abgeschlagen sind die Kreise in Ostdeutschland.

Großbritannien und Dänemark wurden wegen Datenmangels nicht bewertet. (red)

Kommentare