Blutspendetermin bei Schnee und Eis

Lampe leuchtet Spendern heim

Blutspendeleiterin Ingrid Hambrock überreicht dem Jubilaren Arno Lerch für die 75. Spende Ehrennadel und Urkunde.

Bad Hersfeld. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“, sagten sich 220 Spender, darunter 20 mutige Erstspender, und wagten trotz Schnee und Kälte den Weg zur ersten DRK- Blutspende des Jahres 2010 am Obersberg. Jeder Spender erhielt für seine Mühe neben einem Imbiss und der obligatorischen Tafel Schokolade eine Taschenlampe (zum Heimleuchten). Diese Aktion des Blutspendedienstes findet auch noch in den nächsten beiden Monaten statt.

Für zehn geleistete Blutspenden erhielten Petra Harthaus, Brigitte Görk, Monica Heidt, Nina Beil, Heike Kranz, Christina Braun, Wilfried Grenzebach und Ulrich Wiehe die erste Ehrennadel mit Urkunde; Alexander Prinz und Alfred Orbach erhielten für die 25. Spende eine Auszeichnung und Arno Lerch, der zum 75. Mal 500 Milliliter roten Lebenssaft spendete erhielt neben Urkunde und Ehrennadel Hersfeld-Gutscheine.

Der nächste Blutspendetermin in der Modellschule am Obersberg findet am 2. Februar statt - wie immer am ersten Dienstag des Monats.

Kommentare