Umbesetzung bei den Festspielen: Mann passt

Kuschmann kommt als neuer Stauffacher

Bernd Kuschmann

Bad Hersfeld. Bernd Kuschmann ist der neue Stauffacher in Holk Freytags diesjähriger Festspiel- Eröffnungsinszenierung „Wilhelm Tell“. Ursprünglich sollte Dieter Mann die Rolle des Eidgenossen spielen; seine Zusage stand bereits zu Freytags Dresdner Amtszeit fest.

Dieter Mann hat jetzt aus persönlichen Gründen darum gebeten, aus dem Vertrag in Bad Hersfeld entlassen zu werden. Intendant Holk Freytag sagte, er respektiere die Entscheidung, bedaure aber zutiefst, dass Dieter Mann nicht in der Stiftsruine spielen wird.

„Stauffacher ist neben Tell und Geßler die wichtigste Figur im Tell, daher bin ich froh, dass wir mit Bernd Kuschmann eine adäquate Neubesetzung gefunden haben. Bernd Kuschmann war unter anderem mein „Faust“ (in beiden Teilen), mein „Nathan“ und mein „Prometheus“ in Wuppertal. Uns verbindet eine 13-jährige Zusammenarbeit.“

Der gebürtige Hamburger Bernd Kuschmann war Ensemblemitglied an den Bühnen in Bochum, Köln, Düsseldorf und seit 1983 in Wuppertal. Er wurde vor allem in Freytag-Inszenierungen zum großen klassischen Charakterdarsteller.

Kommentare