Fuldaer Künstler präsentieren Werke in Bad Hersfeld – Kooperation der Kunstvereine

Kunst in Schwarz-Weiß

Stolze Künstler: Mitglieder des Fuldaer Kunstvereins stellen ihre schwarz-weißen Bilder und Skulpturen in der Galerie im Stift aus. Die Vernissage wurde musikalisch von Kalle Ziegler und Tilo Zschorn von der Band „Zeitensprung“ begleitet. Fotos: Rössing

Bad Hersfeld. „Schwarz-weiß Plus“ ist das Thema der Kunstausstellung, die am Sonntag mit einer Vernissage in der Galerie im Stift in Bad Hersfeld eröffnet wurde. Hier stellen noch bis zum 31. Dezember Fuldaer Künstler ihre Skulpturen und Bilder aus. Das Plus im Namen weißt darauf hin, dass immer auch ein farbiger Accent im Ausstellungsstück zu finden ist. Bei der Schau handelt sich um eine Kooperation zwischen den Kunstvereinen Bad Hersfeld und Fulda. „Wir wollen in die Zukunft investieren“, berichtet Eva Savci-Janssen vom Kunstverein Bad Hersfeld.

Die Eröffnungsrede der Vernissage hielt Anne-Elisabeth Härtel, 2. Vorsitzende des Kunstvereins Fulda. Darin betonte sie den freundlichen Empfang, den der Bad Hersfelder Verein den Gästen hat zukommen lassen. Die Kooperation findet hier ihren zweiten Höhepunkt, bereits im Juni stellten die hiesigen Künstler ihre Werke der Jahresausstellung unter dem Motto „Rad der Zeit“ in Fulda aus. Damit auch der überregionale Austausch stattfinde und ein größeres Publikum angesprochen werde, sei es wichtig, über die normalen Grenzen hinaus zusammen zu arbeiten.

In der Galerie im Stift können 61 Werke von 34 Künstlern begutachtet und teilweise gekauft werden. „Die Ausstellung ist juriert, da wir immer einen gewissen Qualitätsstandard halten wollen“, berichtet Anne-Elisabeth Härtel.

Dominanz der Nichtfarben

„Das Thema Schwarz-Weiß soll im Vordergrund stehen, die farblichen Accente sind mal mehr, mal weniger deutlich zu erkennen“. Beschlossen werden die Themen der Jahresausstellungen immer gemeinsam in den Kunstvereinen auf einer Jahreshauptversammlung. Neben der Kooperation mit Bad Hersfeld, tauscht sich der Kunstverein Fulda unter anderem noch mit Vereinen aus Bad Neustadt und Dokkum (Niederlande) aus. „Leider ist die jetzige Ausstellung etwas kleiner, da uns der Kapitelsaal hier im Haus nicht zur Verfügung steht“, bedauert Härtel. „Aber ich denke, es ist uns gut trotzdem gelungen.“

Der Bad Hersfelder Kunstverein organisiert am kommenden Wochenende einen Kunstmarkt in der Stadthalle (siehe Meldung unten rechts). „Auch im nächsten Jahr haben wir wieder viel vor: Wir werden 30 Projekte starten, da der Kunstverein 30 Jahre alt wird“, erklärt Eva Savci-Janssen. Das Motto der nächsten Jahresausstellung wird „reduziert“ sein.

Die Kunstausstellung „schwarz-weiß Plus“ ist immer Dienstag bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Sonntags ist der Besuch von 11 bis 17 Uhr möglich.

Von Sarah Rössing

Kommentare