Frauenkulturwochen bieten vom 1. bis 18. März ein informatives und unterhaltsames Programm

Kunst und bockige Weiber

Hersfeld-Rotenburg. Mit der Eröffnung einer Kunstausstellung in der Galerie im Stift in Bad Hersfeld beginnen am Sonntag, 1. März, wieder die Frauenkulturwochen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, die vom Frauennetzwerk veranstaltet werden. Bis zum 18. März wird eine Fülle unterschiedlicher Veranstaltungen zur Information oder Unterhaltung angeboten.

• „Aus der Nähe“ lautet der Titel der Ausstellung der drei aus Polen stammenden Künstlerinnen Maria Wieczorek, Danuta Golonka und Monika Bednarska-Selmigkeit. Sie präsentieren Objekte, Bilder und Installationen. Die Ausstellung wird am Sonntag, 1. März, um 11.30 Uhr in der Galerie im Stift eröffnet.

• Hochkarätiges Kabarett gibt es dann abends in Ellis Saal in Weiterode. Die Gruppe „Hickhack“ ist ab 19 Uhr mit ihrem Programm „Und ewig bockt das Weib“ zu Gast. Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

• Zu einem Tag der offenen Tür lädt der Verein „Frauen helfen Frauen“ am 3. März von 16 bis 19 Uhr in die Beratungsstelle in der Dudenstraße 27 in Bad Hersfeld ein. Dort gibt es nicht nur eine Fülle von Informationen, sondern auch jede Menge Handtaschen, die gebraucht erworben werden können.

• Der erfolgreiche Wiedereinstieg in den Beruf für Mütter und Väter ist Thema einer Veranstaltung der Abentur für Arbeit (Vitalisstraße 1 in Bad Hersfeld), die am 3. März von 9 bis 10.30 Uhr stattfindet. Interessentinnen sollten sich anmelden unter Telefon 06621/209200.

• Eine Anmeldung ist auch erforderlich für einen Informationsabend am 3. März in der pro-familia-Beratungsstelle, An der Untergeis 12 in Bad Hersfeld (Telefon 06621/918911). Thema ist die Brustgesundheit.

• Bestandteil der Frauenkulturwochen sind auch in diesem Jahr wieder die zahlreichen Gottesdienste zum Weltgebetstag am Freitag, 6. März. Er steht unter dem Motto „Begreift ihr meine Liebe“ und wurde von Frauen auf den Bahamas gestaltet.

• Über haushaltsnahe Dienstleistungen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern sollen, informieren die Agentur für Arbeit und mobila am Montag, 9. März, ab 9.30 Uhr in der Agentur für Arbeit. Anmeldung erforderlich unter Telefon 06621/209200.

• Außerordentliche und eigensinnige Frauen werden beim Frühstück am Samstag, 14. März, ab 9.30 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Martinskirche im Schlippental in Bad Hersfeld vorgestellt. Pfarrerin Gloria Dück und die evangelischen Frauen bereiten den Vormittag vor. Anmeldung bis 11. März, Telefon 06627/915765.

• Zu den Frauenkulturwochen bietet das Kino-Center Bad Hersfeld am 15. und am 18. März wieder einen besonderen Film an. Diesmal wird „Café Olympique“ gezeigt, ein französischer Film, der von einem einsamen Geburtstag und dem Aufbruch einer interessanten Frau erzählt.

• „Was bin ich – Was will ich?“ – diesen Fragen können Frauen am Wochenende 14. und 15. März im Natur-Erlebniszentrum Sisu in Wippershain nachspüren und zwar mit den Methoden des kreativen und autobiografischen Schreibens und des Ausdrucksmalens. Anmeldung bis 3. März unter www.vhs-hersfeld.de oder www.frauenbuero@hef-rof.de.

• Die Schicksale benachteiligter Frauen in Bad Hersfeld will Ingrid Waldeck, die Vorsitzende des Geschichtsvereins, am Sonntag, 15. März, bei einem Stadtspaziergang von 14 bis 15.30 Uhr vorstellen. Treffpunkt ist die Konrad-Duden-Stadtbibliothek.

Von Christine Zacharias

Kommentare