Kündigung: Hochkirchs Stuhl blieb gestern leer

Alle Spekulationen um die Bad Hersfelder Kurdirektorin Silvia Hochkirch haben ein Ende: Zum einen blieb gestern ihr Schreibtischstuhl in der Kurverwaltung leer, und zum anderen befand sich ihre schriftliche Kündigung im Posteingang der Stadtverwaltung. Damit ist der von der Hersfelder Zeitung bereits am vergangenen Donnerstag gemeldete vorzeitige Abschied der Kurdirektorin nach gerade einmal fünf Monaten im Amt auch offiziell bestätigt. Begründet hatte Hochkirch ihre Entscheidung gegenüber dem persönlichen Referenten des Bürgermeisters, Horst Gerlich, mit persönlichen Motiven. Der Betrieb in der Kurverwaltung und in der Therme läuft trotz des ungeplanten Personalengpasses wie gewohnt weiter. Dafür sorgen die Mitarbeiterinnen Maria Moog und Julia Scholz. (ks) Foto: Sandor

Kommentare