Themenabend mit Frauen aus dem Kreis

Die Küche in der Gegenwart

Die Geschichte des Herdes: Kohleherd und Elektroherd erzählen sich gegenseitig ihre Erlebnisse. Foto:Brandau

Bad Hersfeld. 40 Frauen sitzen in einem Stuhlkreis und erzählen sich Geschichten aus ihrer Kindheit, singen Lieder und schwelgen in Erinnerungen. Die Frauenarbeit der evangelischen Landeskirche lud zu einem Abend mit dem Thema „Küchenduft und Herdgeschichten“ ein.

Gloria Dücker, Beauftragte für Frauenarbeit des Sprengels Hersfeld, bereitete mit Ehrenamtlichen den Themenabend vor.

Früher galt für Frauen der Leitsatz: Küche, Kirche, Kinder. Während der Frauenbewegung eroberten sie andere Arbeitsfelder und heute sind Sterneköche meist Männer. Was bedeutet die Küche heute noch für die Frauen? Ist es ein Ort der Gemeinschaft oder nur eine Art Mittel zum Zweck? Die Frauen hatten Zeit, sich in Kleingruppen über ihre eigenen Erfahrungen austauschen und sie warfen einen Blick in die Geschichte des Herdes vom Kohleherd bis zum Thermomix. Gemeinsames Singen von Küchen- und kirchlichen Liedern unterlegte die Erzählungen.

Biblischer Impuls

Als biblischer Impuls wurde Matthäus 13, 33, die Geschichte der brotbackenden Frau, erzählt. Jesus vergleicht das Reich Gottes mit einem Sauerteig. Aufgrund dieser Geschichte bekamen alle Frauen am Ende einen Sauerteig mit nach Hause. Beim Backen dieses Teigs sollten sie den herrlichen Küchenduft riechen. Ein großes Büffet aus mitgebrachten Speisen lud die Frauen noch dazu ein, miteinander zu verweilen. (lb)

Kommentare