1000 Euro für Gestaltung des Spielgeländes

Kripo-Kicker helfen kranken Kindern

Einen Scheck über 1000 Euro überreichte Kripo-Leiter Dieter Willhardt (2. von links) an Hans-Jürgen Schülbe (links), den Vorsitzenden des Fördervereins MediKids. Neben Willhardt stehen Dr. Gedeon Diab, Leiter der Kinderklinik, Diether Bostelmann, Organisator des Turniers und Wolfgang Schneider, stellvertretender Vorsitzender von MediKids. Foto: Kimpel

Bad Hersfeld. Einigermaßen erholt haben Kinder auch nach einer schweren Krankheit einen enormen Bewegungsdrang. Dafür hat die Kinderklinik am Klinikum Bad Hersfeld mit Unterstützung des Fördervereins MediKids in den vergangenen Jahren den Spielplatz in der Nähe des Eingangsbereiches mit neuen Geräten ausgestattet, auf denen sich die Kleinen nach Herzenslust austoben können.

Jetzt ist das Außengelände des Spielareals an der Reihe mit einem Teich und kleinen Wegen. Und dafür kommt die Spende der Kripo Bad Hersfeld in Höhe von 1000 Euro gerade recht. Die Summe ist der Erlös aus dem traditionellen Fußballturnier, dass die Kripo alljährlich im Sommer mit vielen Mannschaften veranstaltet.

Aus dem Erlös von Speisen und Getränken und weiteren Spenden setzt sich diese Summe zusammen, die der Leiter Dieter Willhardt jetzt an den Vorsitzenden der MediKids, Hans-Jürgen Schülbe übergab. Dr. Gedeon Diab, der Leiter der Kinderklinik, freute sich sehr über die Spende und hofft, noch vor seinem Ruhestand, den Spielplatz fertig gestaltet zu sehen.

Das Geld aus der Spende soll nach seinem Willen auch für den Ersatz von kaputtem Spielzeug auf der Kinderstation verwendet werden. Einen Eindruck von dem Klinikum-Spielplatz verschafften sich auch der Organisator des Kripo-Fußballturniers, Diether Bostelmann und Wolfgang Schneider, stellvertretender Vorsitzender der MediKids (rechts). (ley)

Kommentare