Fraktionschefin widerspricht Landratskandidaten

FDP im Kreistag war für Sitzungs-Absage

Hersfeld-Rotenburg. Die FDP im Kreistag trägt die Entscheidung, die März-Sitzung des Gremiums abzusagen mit. Das erklärte die Fraktionsvorsitzende Inge Bartholomäus.

Sie sei selbstverständlich gefragt worden, ob sie damit einverstanden sei, und habe ihre Zustimmung gegeben. Ihr sei versichert worden, dass keine Tagesordnungspunkte zur Beratung und Beschlussfassung anstehen, die nicht auch noch im Mai beschlossen werden könnten.

Der FDP-Landratskandidat Werner David hatte die Absage der letzten Sitzung vor der Landratswahl kritisiert, weil diese Entscheidung die Forderung der FDP nach mehr Transparenz in der Kommunalpolitik konterkariere. Bartholomäus erklärt dazu: „Herr David ist kein Mitglied des Kreistages und musste auch nicht befragt werden.“

Auch der Kreistagsvorsitzende Horst Hannich (SPD) hat die Kritik Davids zurückgewiesen. Er versicherte zudem, dass Themen wie die Klinikfusion ohnehin nicht in der Kreistagssitzung behandelt worden wären. (kai)

Kommentare