Nachfolger für Wilfried Allendorf ernannt

Kreis: Ratz leitet Fachdienst Finanzen

Klaus-Dieter Ratz

Hersfeld-Rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat einen neuen „Finanzminister“: Klaus-Dieter Ratz erhielt von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt das Ernennungsschreiben als neuer Leiter des Fachdienstes Finanzen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landkreises hervor.

Er folgt damit Wilfried Allendorf, der kürzlich nach 47 Jahren aus der Kreisverwaltung ausgeschieden und in den Ruhestand getreten war. Ratz war bislang Stellvertreter Allendorfs. Sein Fachdienst zeichnet verantwortlich für den Haushalt des Landkreises in Höhe von 170 Millionen Euro in diesem Jahr. Stellvertreterin Ratz’ ist – zunächst kommissarisch – Ulrike Schott, die ebenfalls ihr Ernennungsschreiben erhielt.

Ratz begann 1978 seine Ausbildung als Verwaltungsangestellter beim Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Übers Ausgleichsamt sowie Jugend- und Sportamt kam er 1990 in die Kämmerei, dem heutigen Fachdienst Finanzen, zunächst als Be-triebsleiter des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen. Ratz ist seit 1999 stellvertretender Amtsleiter.

Diplom-Betriebswirtin Ulrike Schott kam 2003 aus der freien Wirtschaft zum Landkreis. (red)

Kommentare