Eon will Regionalversorger Eon-Mitte aufgeben

Kreis prüft Kauf von Eon-Anteilen

Karl-Ernst Schmidt

Hersfeld-Rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg prüft, ob sich die Übernahme weiterer Anteile am regionalen Energieversorger Eon-Mitte lohnen würde. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt (CDU) erklärte auf Anfrage unserer Zeitung, dass am Kauf weiterer Anteile grundsätzlich Interesse bestehe. „Wenn es machbar ist, wollen wir das tun“, sagt Schmidt. Entscheidend sei, dass ein zusätzliches finanzielles Engagement für den Kreis wirtschaftlich tragfähig sein müsse.

Der Mutterkonzern Eon in Düsseldorf will sich von seinem Regionalversorger Eon-Mitte und weiteren zwei regionalen Unternehmen trennen (siehe Bericht unten). Diesen Schritt des Energiekonzerns zum Verkauf von Eon-Mitte „haben wir erwartet“, erklärt Schmidt. Deshalb habe er bereits frühzeitig die Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Hersfeld-Rotenburg informiert. Jetzt soll gemeinsam geprüft werden, ob der Kauf weiterer Anteile an Eon-Mitte durch den Kreis sinnvoll ist. Es gebe von allen Seiten Bestrebungen, so zu handeln und damit sozusagen zur früheren EAM zurückzukehren. „Aber nicht um jeden Preis“, stellt der Landrat klar. (ach) Foto: nh

Kommentare