Präventionsprojekt im Kampf gegen Volkskrankheit

Kreis macht sich fit gegen Diabetes

Bad Hersfeld. „Handeln Sie jetzt!“ lautet das Motto des diesjährigen Welt-Diabetes-Tages. Dass es höchste Zeit ist, dem alarmierenden Anstieg von Diabetes-Erkrankungen Einhalt zu gebieten, machen die Zahlen deutlich: Weltweit sterben jährlich vier Millionen Menschen an der Stoffwechselerkrankung.

Mit rund 207 000 Fällen steht Diabetes nach einer Erhebung des Hessischen Sozialministeriums an zweiter Stelle der chronischen Krankheiten in Hessen. Besonders betroffen sind Menschen ab 45 Jahren, da gerade bei ihnen durch Bewegungsmangel und Übergewicht das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, erhöht ist, heißt es in einer Pressemeldung der Landesärztekammer

Unter der Schirmherrschaft des Hessischen Sozialministeriums hat die Landesärztekammer Hessen daher das Diabetes-Präventionsprojekt „Fit und gesund älter werden“ ins Leben gerufen. Mit dem Projekt, das im Frühjahr 2012 in zwei Modellregionen – nämlich im Kreis Hersfeld-Rotenburg und der Stadt Offenbar – startet, soll die Zielgruppe 45 plus in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Allgemeinärztinnen und -ärzten und Kooperationspartnern vor Ort angesprochen werden.

Durch Informationen soll zur Diabetes-Prävention durch Bewegung und gesunde Ernährung motiviert werden. Neben einer Fragebogenaktion und individueller Beratung werden Patiententage in den Regionen veranstaltet.

Kooperationspartner des Projekts sind die Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheit (HAGE), der Landessportbund Hessen und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung – Sektion Hessen sowie im Kreis Hersfeld-Rotenburg unsere Zeitung.

Außerdem wollen Kreisverwaltungen und die Stadt Offenbach das Projekt unterstützen. Nach dem Auftakt in Offenbach und Bad Hersfeld-Rotenburg soll „Fit und gesund älter werden“ auf weitere hessische Regionen ausgedehnt werden. (red/kai)

Kommentare