Parteitag – Heiderich kandidiert nicht mehr

Kreis-CDU wählt neuen Vorstand

Bad Hersfeld/Friedlos. In eine neue Ära tritt der Kreisverband Hersfeld-Rotenburg der Christlich-Demokratischen Union (CDU) ein, wenn sich Delegierte und Mitglieder am Samstag, 20. Februar, um 10 Uhr zum Kreisparteitag im Bürgerhaus von Ludwigsau-Friedlos versammeln. Der langjährige Kreisvorsitzende und frühere Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich aus Lautenhausen kandidiert nicht wieder für den Führungsposten.

Heiderich hat damit die Konsequenzen aus den jüngsten Wahlergebnissen gezogen, die dafür sorgten, dass der Kreisverband zur Zeit weder einen Bundestags- noch einen Landtagsabgeordneten stellt. „Dies bringt vielerlei Probleme in organisatorischer, aber auch in finanzieller Hinsicht“, heißt es dazu im Einladungsschreiben an die Delegierten, das die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Anja Deiß, Herbert Höttl, Dr. Edith Therese Rangkuty und Jürgen Schäfer unterschrieben haben.

Die Vorstände der Stadt- und Gemeindeverbände haben bereits Personalvorschläge für den neuen Kreisvorstand unterbeitet, über die auf dem Kreisparteitag in Friedlos diskutiert und abgestimmt werden soll.

Die neue Führungsriege wird die Hersfeld-Rotenburger CDU anschließend auf die in einem Jahr stattfindenden Kommunalwahlen vorbereiten müssen. (z)

Kommentare