Kunstkurse präsentieren ihre Werke zum Thema „Farbfrequenz“ im Kunstfoyer der Modellschule Obersberg

Schüler entwickeln Kreativität ohne Grenzen

Gelungene Eröffnung mit musikalischer Untermalung: Der Musik-Leistungskurs, der in einigen Fächern gemeinsam mit dem Kunst-Leistungskurs unterrichtet wird, trug zur positiven Stimmung des Abends bei.

BAD HERSFELD. Selbst gebaute Lampen und Häuser, Fotoreihen zu verschiedenen Themen, selbst entworfene und gestaltete Ausgaben berühmter Märchen und Selbstportraits, die sich an bekannten Portraits aus der Kunstgeschichte orientieren. All diese Exponate und weitere Zeugnisse großen künstlerischen Talents wurden am vergangenen Dienstag von den Besuchern der Vernissage einer neuen Ausstellung in der Modellschule Obersberg bestaunt.

Zum Thema „Farbfrequenz“ präsentieren die Grund-, Orientierungs- und Leistungskurse der gymnasialen Oberstufe im Foyer des Fachbereichs bis zum 3. Juli Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Architektur, Grafik, Installation und Design. „Bei dem Thema ‚Farbfrequenz’ geht es um akustische, musikalische Schwingungen“, erklärte Kunstlehrerin Eva Martens-Salzmann in ihrer Begrüßungsansprache und wies mit einem Augenzwinkern auf die Quelle der Inspiration hin. „Meine Schüler erzeugen viele Geräusche: lautes Geschnatter, schiefer Gesang und das Rascheln beim Auspacken eines Kuchens. Dabei sind in den letzten zweieinhalb Jahren die Exponate entstanden.“

Kreativität ohne Grenzen

Die ausgestellten Werke sind zumeist Resultate des Kunstunterrichts, aber es finden sich auch sogenannte „Halbjahresprojekte“ darunter, die eigenständig zu Hause entworfen, skizziert und hergestellt wurden. Bei allen Exponaten wurden der Kreativität keine Grenzen gesetzt. So finden sich Aquarelle zum Thema „Meine Landschaft“ sowie mehrere Werke unter den Ausstellungsstücken, die sich mit der Frage beschäftigen, wie man eine Befindlichkeit darstellt, ohne gegenständlich zu malen. Einige Schülerinnen und Schüler stellten zudem eindrucksvoll Fotos berühmter Künstler nach. Während der Eröffnungs- Vernissage bedankte sich Eva Martens-Salzmann insbesondere für das Engagement der Schülerinnen und Schüler und der ebenfalls involvierten Lehrer-Kollegen Rainer Nieselt und Thomas Fürthaler und lobte die Zusammenarbeit der Leistungskurse Kunst und Musik, die den Abend mit einem gemeinsamen Auftritt eröffnet hatten. Zudem boten die Musiker des Leistungskurses mehrere musikalische Ein-lagen und begeisterten unter anderem mit dem Cyndi Lauper- Klassiker „True Colors“, dessen Titel den Anlass des Abends gut widerspiegelte.

Kommentare