Krankenkasse fördert Selbsthilfe

Bad Hersfeld. Die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) fördert örtliche Selbsthilfegruppen durch Zuschüsse zu verschiedenen Einzelprojekten. Jürgen Wetzel, Leiter des AOK-Beratungscenters in Bad Hersfeld, erklärt: „Das Geld kann beispielsweise für Gruppenvorträge, Informationstage oder Broschüren verwendet werden.“ Insgesamt stehen dafür hessenweit 430 000 Euro zur Verfügung.

Die Anträge für das Geld können das ganze Jahr über gestellt werden. Spätestens aber vier Wochen vor Beginn des Projektes. Die Unterlagen für den Antrag können bei der AOK Bad Hersfeld, an der Dudenstraße 13 abgeholt werden oder telefonisch unter 06172 / 272 178 angefordert werden.

Telefonisch beantwortet die Patientenkoordinatorin Kerstin Roth unter dieser Nummer Fragen rund um das Thema Selbsthilfe und zur Antragsstellung. (ir)

Kommentare