Kräftige Herren im Glockenturm

Trotz des ungemütlichen Wetters versammelten sich am ersten Weihnachtstag Scharen von Spaziergängern vor dem Katharinenturm, um die älteste Glocke Deutschlands live zu hören. Nur viermal im Jahr wird sie geläutet. Heinz H. Noack, der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde der Stiftsruine (hinten), scharte acht kräftige Helfer um sich, die sieben Minuten Schwerstarbeit an den Tauen verrichteten. Die Lullusglocke wurde 1038 gegossen und ist die älteste datierte, gegossene Glocke Deutschlands. Seit Oktober 2002 ist sie nach der Sanierung mit Hilfe der Sparkassenstiftung wieder läutefähig. Seitdem erklingt „die alte Dame“ nicht nur zum Auftakt des Lullusfestes, sondern auch zu weiteren besonderen Anlässen, zum Jahreswechsel um 24 Uhr, an Weihnachten, am Ostersonntag und am Pfingstsonntag um 12 Uhr. (kh) Foto: Hornickel

Kommentare