Arbeitskreis für Musik bietet Gewänder aus dem Opern-Fundus zum Verkauf an

Kostüme für kleines Geld

Kostümbasar: Friedhelm Fett zeigt eines der Gewänder, die der Arbeitskreis für Musik am kommenden Samstag aus seinem Fundus zum Verkauf anbietet. Foto: nh

Bad Hersfeld. Ein großer Kostümverkauf findet am Samstag, 16. Januar, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 17. Januar, von 11 bis 13 Uhr in der ehemaligen Kegelbahn des Restaurants „Wildes Wässerchen“, Meisebacher Straße 31, Bad Hersfeld statt.

Wer wollte sich nicht immer schon mal als wilder, rauer Kerl verkleiden, hinter einer Vogelmaske verstecken, im zarten Empire-Gewand auf den Faschingsball gehen? Am Wochenende bietet sich die einmalige Gelegenheit, sich ein Stück aus dem großen Fundus der Bad Hersfelder Opernfestspiele herauszusuchen. Mehrere hundert Gewänder haben sich mit den Jahren angesammelt, so dass für jeden Geschmack etwas dabeisein sollte.

Manches ist gleich in Gruppenstärke vorhanden, sodass sich etwa ein Männerballett mit Soldatenmänteln ausstaffieren ließe. Nur beim Mönchsgewand rät Friedhelm Fett von der Musischen Bildungsstätte/Arbeitskreis für Musik zur Vorsicht. Nicht, dass man Angst vor einer Anzeige wegen Amtsanmaßung fürchten müsse, aber er selbst hat schon vor vielen Jahren Erfahrungen gesammelt: „Als Mönchlein verkleidet, wurde ich bei einem Gießener Studentenfasching nach Mitternacht mehrfach angesprochen, ob ich nicht Nottrauungen vornehmen könne...“ Ein Mönchlein zu verführen, sei zudem manchen Damen durchaus einen Versuch wert gewesen.

Doch die Kostüme aus dem Opernfundus sind natürlich nicht nur für Faschingsverkleidungen geeignet. Auch Theatercompagnien und Laienspielensembles können ihre nächste Aufführung epochengerecht ausstaffieren. Manches könnte sogar als alltagstauglich durchgehen, ein bisschen Mut vorausgesetzt.

„Ein Accessoire bekommt man schon für einen Euro, und selbst für den teuersten Pelz, dessen Echtheit wir natürlich nicht garantieren können, wird nicht mehr als 40 Euro zu zahlen sein.“ Wer mehr als ein Stück möchte, kann auch um Mengenrabatt feilschen. „Selten kann man sich Opernherrlichkeit und Bühnenflair preisgünstiger nach Hause holen“, verspricht Friedhelm Fett. Um das Angebot abzurunden, wird es die DVD der viel gelobten Aida-Aufführung der Opernfestspiele 2014 an diesem Wochenende zum Sonderpreis geben. (red/ank)

Kommentare