Autobahn 4 zwischen Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld

Kontrolle verloren: Mit Auto im Graben gelandet

+
Auf der A4 zwischen den Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld landete ein Opel-Fahrer im Graben.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 16.50 Uhr auf der A4 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Erfurt gekommen. Der Fahrer eines Opel aus Erfurt verlor auf regennasser Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam auf den Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn.

Im weiteren Verlauf konnte der Fahrer seinen Opel nicht wieder auf die Fahrbahn zurück lenken, durchfuhr einen Flutgraben, fuhr noch fast einhundert Meter rechts neben der Leitplanke, schleuderte und kam an einer Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer verletzt. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Hersfelder Krankenhaus gefahren werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Die Bergung des Opels gestaltete sich für den Bergedienst schwierig, da der Opel mit einem Kran über die Leitplanke gehoben werden musste. Da der Flutgraben nach dem Neubau der A4 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld aus Naturschutzgründen mit großen Steinbrocken ausgefüllt ist, ist das Fahrzeug insbesondere an der Unterseite schwer beschädigt worden. (YK)

Kommentare