Stellvertreter ist Johann Mielke (Bebra)

Konrad Maaßen führt Senioren-Union

99 Prozent für Maaßen: (von links) CDU-Kreisgeschäftsführer Andreas Rey, Landesvorsitzender der Senioren Union Norbert Kartmann (Mitglied des Landtags) und Konrad Maaßen. Foto:  nh

BAd Hersfeld. Konrad Konrad Maaßen ist neuer Vorsitzender der Senioren Union Hersfeld-Rotenburg. Der Bad Hersfelder erhielt auf der Mitgliederversammlung im Hotel am Kurpark 99 Prozent der Stimmen. Maaßen leitet den Kreisverband der CDU-Senioren bereits seit 2011 kommissarisch. Als Stellvertreter wurde Johann Mielke (Bebra) gewählt.

Beisitzer sind künftig Ursula Mai, Wilhelm Fenner, Bernd Stahl und Peter Mathes aus Rotenburg sowie Ursula Maaßen, Bärbel Kling, Manfred Reinicke aus Bad Hersfeld.

Bestätigung der Politik

CDU-Kreisgeschäftsführer Andreas Rey, der die Versammlung leitete, meinte, die guten Wahlergebnisse der CDU bei den jüngsten Wahlen seien eine Bestätigung der erfolgreichen Politik von Angela Merkel und Volker Bouffier. Er freue sich außerdem, dass die Region mit Helmut Heiderich wieder einen christdemokratischen Abgeordneten in Berlin habe. Bedauerlich sei allerdings, dass die CDU in beiden heimischen Wahlkreisen auch künftig nicht im Hessischen Landtag vertreten ist.

„Gerade wenn Ergebnisse so knapp ausfallen, ist man selbstverständlich zunächst einmal enttäuscht. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass junge Kandidaten gegen zwei amtierende Abgeordnete angetreten sind, muss man die Ergebnisse jedoch durchaus als positiv bewerten. Es gilt nun, den Blick in die Zukunft zu richten. Lena Arnoldt und ich werden uns auch künftig für unsere Heimat engagieren“, sagte Rey.

Viele Besichtigungen

In seinem Bericht erwähnte Konrad Maaßen die zahlreichen Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren. Unter anderem fanden Besichtigungen des Tierheims, des Herz- Kreislaufzentrums, des „wortreichs“ oder der Bäckerei Gerlach bis hin zu Fahrten in den Thüringer Landtag, zum Landesseniorentag in Rüsselsheim sowie zu einer Veranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Fulda statt. Außerdem traf man sich zum traditionellen Schlachtekohlessen, zum Gänseessen und zu einer Adventsfeier. (red/ank)

Kommentare