Tag der offenen Tür im neuen S&S Motorpark mit Zulassung, TÜV und Waschanlage

Komplett-Service fürs Auto

Erwin Blumenauer (links), Geschäftsführer des TÜV Hessen, hatte einen umweltfreundlichen Elektro-Opel Ampera als Vorzeigeobjekt mit zum Tag der offenen Tür nach Bad Hersfeld gebracht. Rechts neben ihm Uwe Schilling vom TÜV Kassel und Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt.

Bad Hersfeld. Den Namen „Daytona Carwash“ für die Autowaschanlage im neuen Bad Hersfelder S&S Motorpark hat sich Bauherr Dirk Schade in Anlehnung an amerikanische Vorbilder selber ausgedacht. „Das ist so ein Hobby von mir“, schmunzelte er beim „Tag der offenen Tür am Samstag“, als sich die breite Öffentlichkeit ungeachtet des durchwachsenen Wetters ein Bild von den Neu- und Umbauten im Gewerbegebiet „An der Haune“ machte.

Zum Komplett-Service für Autofahrer tragen im Motorpark auch die Zulassungsstelle des Landkreises und die Niederlassung des TÜV Hessen bei. Buchstäblich „um die Ecke“ hat sich zudem die Firma Würth angesiedelt, die Fachhandel und Handwerker mit Autoteilen und Zubehör versorgt (Eröffnungsfeier am 27. April). In der Zulassungsstelle berichtete Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt von gänzlich verfolgener Skepsis seines Personals gegen den neuen Standort. Nicht nur der Umzug von der Hünfelder Straße in die neuen Räumlichkeiten habe reibungslos geklappt, sondern jetzt seien auch die Mitarbeiter überzeugt.

Lachende Gesichter

Beim benachbarten TÜV gab es ob des großen Interesses der Besucher ohnehin nur lachende Gesichter. Die technischen Überwacher hatten sich ja auch einige Attraktionen einfallen lassen: So gab es geprägte Fun-Autoschilder für schlappe fünf Euro, und bei den „TÜV-Kids“ zur Unterhaltung der Jüngsten spannende Experimente.

Draußen auf dem Parkplatz wurden zudem schmackhafte Cocktails gemixt, und der Zirkus Ikarus hatte zahlreiche Kinderspiele mitgebracht.

Von Karl Schönholtz

Kommentare