Komfortable Passage zum Fuldastrand

Wieder passierbar ist seit gestern der Durchlass für Radfahrer, Jogger und Fußgänger im Bahndamm hinterm Kurpark in Bad Hersfeld (unser Bild). Die Philippsthaler Baufirma Herrmann hat zum Wochenende die Baustelle blitzblank gekehrt und die Bankette gerecht. Der neue Durchlass, der in gut vier Monaten Bauzeit errichtet wurde, erlaubt jetzt auch behinderten Menschen eine komfortable Passage des Engpasses. Großzügige Betonprofile wurden nach den Vorgaben des Friedewalder Planers Bernd Emmerich zu beiden Seiten der Bahnstrecke eingebaut. Sie sind sogar beleuchtet. Nur an der Regelhöhe des Durchlasses konnte die Stadt Bad Hersfeld als Auftraggeber nichts ändern. Deswegen müssen Fahrradfahrer weiterhin absteigen. Der Engpass ist momentan noch provisorisch gesichert. In der nächsten Woche kommt noch einmal der Bagger der Firma Herrmann, um die Fluttore einzusetzen. Diese Schleusentore werden geschlossen, wenn das Hochwasser steigt und die Gefahr besteht, dass der Kurpark versinkt. (kh) Foto: Hornickel

Kommentare