Erst Einkauf, dann Stimmung- Musik pur in der Bad Hersfelder Innenstadt am 2. April

Kneipen unter Volldampf

Hier geht die Post ab: Mit einem Ticket kaufen sich die Besucher den freien Eintritt zu allen Gaststätten in der Bad Hersfelder Innenstadt, die von Bands bespielt werden. Foto: HZ-Archiv/Strecker

Bad Hersfeld. Erfüllt von blitzendem Chrom und klirrenden Gläsern wird am kommenden Samstag die Bad Hersfelder Innenstadt. Dem Mobilen Tag folgt die Kneipentour. Neun Bands in neun Kneipen – das verspricht beste Live Musik, die alle Stilrichtungen und Facetten erlaubt. Wer gerne in Kneipen geht, sollte sich für den 2. April nichts anderes vornehmen. Dann heißt es wieder „Musik Pur“: Die Kneipentour, die Leben in die Gaststätten der Bad Hersfelder City bringt.

Handgemachte Live Musik und unterschiedliche Stilrichtungen – das ist das Rezept für eine rauschende Partynacht in Bad Hersfelds Kneipen. Der musikalische Bogen ist dabei weit gespannt, vom guten alten Rock’n’Roll bis Irish Folk, von Blues, Soul, Jazz, Flowerpower und Country bis zu Rockabilly und Pop.

Wer die fünf Euro Eintritt gezahlt hat, kann sich auf die Tour durch die Bad Hersfelder Kneipen machen. Von 20.30 bis 0.30 Uhr präsentiert der Veranstaltungsservice Harth und Saager Live Musik vom Feinsten in den Gaststätten der Festspielstadt.

Auch für die sechste Auflage der Kneipentour rechnet Veranstalter Jürgen Harth mit tausenden von Nachtschwärmern, die sich in den Lokalitäten froh gelaunt zum Prosten, Rocken, Swingen und Schunkeln treffen.

Musiker hautnah

Das Schlagwort der Veranstaltung ist „Musik Pur“, das steht für handgemachte Live Musik, die alle Stilrichtungen und Facetten erlaubt.

Alle musikalischen Erlebnisse sind Indoor zu genießen und live gespielt. Es wird wieder eng werden - gut so, so soll es sein.

Publikumsmagneten für die rauschende Partynacht sind erneut Streamline und Take Five. Rockklassiker der 60er und 70er, Flowerpower-Hits und guter Rock’n’Roll vom Feinsten ist hier angesagt. Dazu gesellen sich aktuelle Hits der Charts, Soul- und Bluesklassiker - eine Mischung, die in die Beine geht.

Für den Gute-Laune-Mix sorgen auch die acht Musiker von der Rappelkiste, eine kompakte und erdige RockCover-Band aus Bad Hersfeld. Bei denen gibt es keine phrasierungslastige und vibratoschwangere Gesangsakrobatik, sondern wenn es sein muss drei Stunden volles Brett oder Feeling.

Richtig einheizen werden auch die Drei von Teenage Terror mit wildem Obscure-Rockabilly und 50’s-Punk. Wenn dieses Trio loslegt bleibt kein Fuß still stehen, jedenfalls nicht lange.

Grooviger Bass und mehrstimmiger Gesang geben Folk Five die Spielräume und Möglichkeiten, Klassiker aus der Folk-, Soul- und Rock-Ära auf ungewöhnliche Weise zu interpretieren. Die Band musste letztes Jahr krankheitsbedingt ihren Auftritt bei „Musik Pur“ absagen. Dafür spielen sie in diesem Jahr bis um 2 Uhr im Sport Café (ab 22 Uhr).

Blues und Jazz mit den Erfahrungen aus der rauchigen South Side von Chicago liefert die Eddie Kold Band ab.

Mit ihrem Accoustic-Cover-Programm sind Ben Kyle und Henrik Loos seit Jahren quer durch die Republik unterwegs und sorgen auch in Bad Hersfeld für die richtige Stimmung. Songs von Bob Marley, Johnny Cash, 3 Doors Down, Pink Floyd , Prince, Bob Dylan, Lynard Skynard, Eagle Eye Cherry, Mike and the Mechanics, Melissa Etheridge, Tom Petty, John Mayer, Milo oder den Counting Crows gehören unter anderem zum Repertoire der Musiker.

Volle Hütten versprechen auch die Highland Ramblers. mit Irish Pub Songs, Polkas, Rebel Songs, Drinking Songs and Ballads. Die Irish Folk Band aus Alsfeld steht für akustische Musik, ehrlich und handgemacht.

Mit Klassikern aus der Flower-Power-Ära, Hits aus den Siebzigern und vielen Folk- und Country-Songs sorgt Peter Kick für gute Stimmung: Zeitlose Songs für Kenner und Genießer am laufenden Band.

Spielstätten der Kneipentour sind am Samstag: Cohibar, Buchcafé. Eiscafé Pergola, Altes Brauhaus, Havana, Sportler Eck, News Café, Abtschlösschen und Sport Café.

Von Birgit Kimpel

Kommentare