StudiumPlus residiert jetzt im „wortreich“ – Begrüßung der Erstsemester-Studenten

Kluge Köpfe für die Region

Vor den neuen StudiumPlus-Räumen: Prof. Dr. Harald Danne, Thomas Fehling, Olaf Berger, Dr. Karl-Ernst Schmidt, Georg Glade,Prof. Dr. Fabian Tjon. Foto: Spanel

Bad Hersfeld. Berufsbezogen lernen, Netzwerke schaffen, Hochschulluft schnuppern – all das können und sollen 47 Erstsemester-Studenten aus vier verschiedenen Studienrichtungen jetzt in Bad Hersfeld erleben. Während der feierlichen Einweihungszeremonie für die neuen StudiumPlus-Räumlichkeiten im Eventraum der Ausstellung „wortreich“ wurden die Erstsemester-Studierenden des Wintersemesters 2012/13 begrüßt.

Außenstandort der THM

„Mit insgesamt schon 96 Studierenden ist Bad Hersfeld damit die größte Außenstelle von StudiumPlus“, lobt Prof. Dr. Harald Danne, Leitender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums „Duales Hochschulstudium“. Begonnen habe alles im Jahr 2010 mit nur 16 Studierenden. „Die positive Entwicklung ist vor allem dem großen finanziellen und organisatorischen Engagement von Kreis und Stadt geschuldet.“

StudiumPlus ist ein duales Studienkonzept. Dahinter stehen die Technische Hochschule Mittelhessen (THM), das Competence Center Duale Hochschulstudien StudiumPlus (CCD), und der Kammerverbund Mittelhessen.

„Duale Studiengänge sind die Zukunft. Wir brauchen kluge Köpfe, die innovative Lösungen entwickeln“, betont Georg Glade von der Firma Viessmann als Vertreter der Unternehmer. Die jungen Studenten würden zwar enorm gefordert, bekämen aber auch viel zurück.

Allein 700 Quadratmeter an Fläche steht nach den Umbauarbeiten am Benno-Schilde-Platz zur Verfügung, inklusive PC-Arbeitsplätzen und energieeffizienter Raumausstattung.

Die Studenten bekamen aber noch eine Zusatzaufgabe mit auf den Weg. „Versteht euch als Werbeträger für euren Studienort. Tragt die Stärke von Bad Hersfeld nach außen“, forderte Bürgermeister Thomas Fehling. (esp)

Kommentare