Kleinkind im Auto, ratlose Oma draußen

Bad Hersfeld. Einen Riesenschreck bekam am Freitagabend gegen 19 Uhr eine 60-jährige Oma aus Rotenburg. Sie hatte ihr Auto in einem Parkhaus in der Bad Hersfelder Innenstadt geparkt. Nach dem Einkauf hatte sie das Enkelkind, ein zweijähriges Mädchen, in die Sitzschale auf den Rücksitz gesetzt und angeschnallt und währenddessen den Autoschlüssel auf den Fahrersitz gelegt. Sie schloss die Hintertür des Viertürers und drückte das Knöpfcheen der Zentralverriegelung nach unten, um unliebsame Überraschungen bei der Fahrt zu vermeiden. Alle vier Türen und die Heckklappe waren nun verriegelt und die Oma stand ohne Schlüssel draußen.

Verzweifelt rief die Rotenburgerin die Polizei zur Hilfe. Um einen möglichen Schaden am Auto zu vermeiden riefen die Polizeibeamten erst einmal die Hotline des Autoherstellers und bei der Feuerwehr an. Beide sahen aber kurzfristig keine technische Möglichkeit den Wagen zu öffnen.

Somit mussten die Beamten, unter Einwilligung der Oma, die kleine Dreieckscheibe der Fahrertür mit einem Nothammer einschlagen, um die Tür zu öffnen. Das Mädchen auf dem Rücksitz hat dem Treiben amüsiert zugeschaut, berichtet die Polizei. (red/zac)

Kommentare