Leiter der Polizeistation Bad Hersfeld wurde nach fünf Jahren verabschiedet

Klaus Troch im Ruhestand

Klaus Troch, der Leiter der Polizeistation Bad Hersfeld (links mit seiner Frau Bettina), wurde jetzt vom Leitenden Polizeidirektor Günter Voß in den Ruhestand verabschiedet. Foto: privat

BAD HERSFELD/Rotenburg. Der Leiter der Polizeistation in Bad Hersfeld, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Troch, wird mit Ablauf dieses Monats in den Ruhestand treten. Vom Leitenden Polizeidirektor Günter Voß wurde er jetzt, in Vertretung des Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Osthessen, Alfons Hoff, in einer Feierstunde im Panoramasaal der BKK-Akademie in seiner Heimatstadt Rotenburg a.d. Fulda in den Ruhestand verabschiedet.

Günter Voß dankte Klaus Troch für die verantwortungsbewusste Arbeit im Interesse der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Voß erinnerte auch an Trochs Einsatz als Hundertschaftsführer bei großen Sondereinsätzen vornehmlich im Rhein-Main-Gebiet. „Dabei haben Sie sich auch seit 2005 an der Qualifizierung gehobener Führungskräfte bei polizeilichen Einsätzen beteiligt und dabei 134 Gruppenführer ausgebildet.“

Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt dankte Troch für die gute Zusammenarbeit mit den Behörden im Landkreis. Auch auf die mit 59 Prozent sehr gute Aufklärungsquote bei Straftaten ging der Landrat ein.

Den guten Wünschen schlossen sich Pfarrer Alexander Riedel aus Lispenhausen, der Personalratsvorsitzende Thomas Scheunert und der. 1. Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Adalbert Steinberg, an.

Er habe in den 43 Dienstjahren fast alle Facetten des Polizeiberufs kennengelernt und sei immer noch von den vielfältigen Aufgaben eines Polizeibeamten fasziniert, sagte Troch, der sein Berufsleben als schöne Zeit empfindet. Er dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Polizeistation in Bad Hersfeld für die gute Zusammenarbeit.

Nach der mittleren Reife an der Brüder-Grimm-Schule in Bebra hatte Klaus Troch seinen Dienst bei der Polizei am 1. Oktober 1968 begonnen. Nach der Ausbildung war er in verschiedenen Polizeistationen in Frankfurt im Einsatz, holte in dieser Zeit das Fachabitur nach und studierte an der Polizeischule in Wiesbaden. Mit der II. Laufbahnprüfung stieg Troch 1984 in den gehobenen Polizeidienst ein. Er war Dienstgruppenleiter bei der Polizeistationen in Hessisch Lichtenau, in Sontra und anschließend in Rotenburg. Dort wurde er in den nächsten Jahren in der Führungsgruppe der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg eingesetzt und leitete diese bis 2004. Anschließend war er stellvertretender Leiter der Polizeistation in Fulda. 2006 wurde er zum Leiter der Polizeistation in Bad Hersfeld ernannt.

Ehrenamtlich aktiv

Klaus Troch ist auch ehrenamtlich aktiv. So ist er Stadtverordnetenvorsteher in Rotenburg a.d. Fulda. Neben seiner Leidenschaft für die Kommunalpolitik ist Troch auch beim Freizeitvolleyball oder beim Beachvolleyball zu finden. Aber auch das ehrenamtliche Engagement bei der Weiterentwicklung seines Heimatdorfes Lispenhausen und der Stadt Rotenburg liegt ihm besonders am Herzen. (red)

Kommentare