Stadtradeln: Nachwuchs sammelte 43 Kilometer für Statistik und Geld für Medikids

Kinder strampeln für Kinder

Mit vollem Einsatz dabei waren die jüngsten Radfahrerinnen bei der Kinder-Aktion für das Stadtradeln im Kurpark. Dass sie mit jeder Runde Geld für Medikids, den Förderverein der Kinderklinik, sammelten, motivierte die Nachwuchsradler zusätzlich. Foto: privat

Bad Hersfeld. Die Aktion Stadtradeln hat in Bad Hersfeld auch die jüngsten Radler motiviert. Beim Radspaß für Kinder haben am Wochenende im Kurpark auch die kleinen Radler viele Kilometer gesammelt, um die Aktion zu unterstützen. Der Radsportverein Bad Hersfeld hatte für zwei- bis sechsjährigen Kinder einen kleinen Rundkurs ausgeschildert.

Nachdem jedes Kind eine Startkarte erhalten hatte, ging es los. Egal, ob mit dem Laufrad oder auf dem kleinen Kinderflitzer – alle waren mit vollem Ehrgeiz unterwegs.

Es wurden insgesamt 95 Runden gefahren. Für die Aktion Stadtradeln konnte das neue Team „Radsport Kids im RSV Bad Hersfeld“ damit stolze 43 Kilometer sammeln.

Die meisten Runden schaffte die fünfjährige Hanna Willems. Sie absolvierte tolle 20 Runden und war von ihrer Mutter kaum zu bremsen. 16 Runden schaffte Lorena Issleib und 14 Stempel auf seiner Karte hatte Fabian Rosenfeld. Der jüngste Teilnehmer Tom Schneider absolvierte mit seinen zwei Jahren ebenfalls eine volle Runde und war genauso stolz wie alle anderen kleinen und großen Radler.

Die Organisatoren des RSV Bad Hersfeld um Carsten Lenz waren am Ende glücklich, dass alles sturzfrei ablief und die Kinder so engagiert radelten. Jeder Radler erhielt für die Teilnahme einen Fahrradwimpel der „Radsport Kids“ und durfte sich über weitere Geschenke freuen.

Besonders motiviert waren die Kinder auch, weil die Organisatoren für jede geradelte Runde eine Spende von zwei Euro für Medikids, den Förderverein der Kinderklinik Bad Hersfeld gaben. Nach jeder Runde durften die Nachwuchsradler das Geld in das große Spendensparschwein einwerfen. Und auch wenn die Beine mit jeder Runde müder wurden, motivierte doch gerade der gute Zwecke die Kinder immer noch zu einer weiteren Runde.

„Die Aktion war ein toller Erfolg. Im wunderschönen Kurpark haben alle Generation viel Spass gehabt. Die vielen Fußgänger klatschten Beifall und die Kinder waren mit voller Kraft dabei. Wir werden diese Aktion im nächsten Jahr bestimmt fortsetzen“, versicherte Carsten Lenz vom RSV abschließend. (red)

Kommentare