Gewinner des Stadtradelns erhielten am Rande der Klimaschutzkonferenz ihre Preise

87 791 Kilometer erradelt

Haben ordentlich Kilometer zurückgelegt: Die Gewinner des Stadtradelns 2014. Die Siegerehrung in der Wandelhalle übernahmen Bürgermeister Fehling und Gudio Spohr als Klimaschutzbeauftragter der Stadt Bad Hersfeld (vorne von links). Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Ob für den Klimaschutz oder die eigene Gesundheit: die Teilnehmer der Stadtradel-Aktion haben wieder ordentlich in die Pedale getreten. Insgesamt 87 791 Kilometer haben die Teams und Einzelfahrer in und rund um Bad Hersfeld gemeinsam erradelt.

Einen Großteil, nämlich 24 525 Kilometer, haben dazu etwa 100 Schüler der Konrad-Duden-Schule beigetragen, die sich damit in der Teamwertung natürlich den ersten Platz sicherten und auf etwa 3531 Kilogramm eingespartes CO2 kamen.

Die Aktion Stadtradeln ist eine deutschlandweite Kampagne, an der sich Kommunen beteiligen, um für das Radfahren und eine nachhaltige Mobilität im Sinne des Klimaschutzes zu werben.

Die Bad Hersfelder Gewinner wurden am Donnerstagabend in der Wandelhalle ausgezeichnet, am Rande der in der Stadthalle stattfindenden Klimakonferenz. Die Siegerehrung mit Geldpreisen übernahmen Bürgermeister Thomas Fehling und der Klimaschutzbauftragte der Stadt, Guido Spohr. Hauptsponsoren waren die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg, das Modecentrum Sauer und die Stadtwerke.

Fehling und Sporh erinnerten auch noch einmal an die „spektakuläre Auftaktveranstaltung“ im Juni, bei der die Teilnehmer unterwegs von einem Gewitter überrascht worden waren. „Jetzt weiß meine Frau: auch bei Regen kann man radfahren“, sah Frank Sandrock vom Team Funspinner das recht nasse Vergnügen positiv.

Ein kleines Geheimnis verriet auch Hugo Hargesheimer, der im vergangenen Jahr als bester Einzelradler ausgezeichnet worden war und diesmal mit seiner Mannschaft erfolgreich war: „Letztes Jahr war meine Frau im Urlaub, da konnte ich mehr fahren.“

Spaß gemacht haben dürfte das Stadtradeln jedenfalls wieder allen 420 Teilnehmern. „Am 25. Mai 2104 geht es wieder los“, warb Bürgermeister Fehling auch schon für die nächste Runde im kommenden Jahr – und regte außerdem an, dass sich dann doch auch die Hersfelder Parlamentarier beteiligten könnten, für diese gibt es beim bundesweiten Stadtradeln nämlich eine eigene Kategorie.

Die Gewinner:

Teamwertung: 1. KDS Cyclists (24 525 km, 3531 kg eingespartes CO2) 2. Felgen-Helden (9182 km, 1322 kg CO2) 3. Funspinner (5733 km, 831 kg CO2)

Fahrradaktivste Teams (durchscchnittlich die meisten km pro Fahrer): 1. Team Timo Beil (825 km, 119 kg CO2) 2. WSC Fuldatal (523 km, 75 kg CO2) 3. Wirtschaftsförderung (385 km, 53 kg CO2)

Einzelfahrer: 1. Dieter Münch, WSC Fuldatal (2021 km, 291 kg CO2) 2. Karl Menzel, Pedelec- Biker (1206 km, 174 kg CO2) 3. Dieter Wittich, WSC Fuldatal (1190 km, 171 kg CO2)

Kommentare