Überfall auf 39-Jährige: Kriminalpolizei legt Phantombilder vor

Wer kennt diese beiden?

Täter eins: Er bedrohte die Frau mit Pistole und Messer.

Bad Hersfeld. Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld hat jetzt Phantombilder von zwei der drei Männer herausgegeben, die am vergangenen Mittwoch, 10. November, eine 39-Jahre alter Bad Hersfelderin in deren Wohnung am Wehneberg überfallen und beraubt haben.

Die Bilder sind mit Hilfe verschiedener Zeugen und in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landeskriminalamt Wiesbaden hergestellt worden, teilt die Polizei mit.

Wollte Stromzähler ablesen

Zunächst war einer der Täter gegen 10.35 Uhr unter dem Vorwand, den Stromzähler ablesen zu wollen, in die Wohnung der Frau gelangt. Dort hatte er sofort eine Schusswaffe gezogen und die 39-Jährige bedroht.

Durch die nicht verschlossene Haustür sind dann zwei Komplizen ebenfalls in die Wohnung gelangt. Während der Bewaffnete die Frau mit Pistole und Messer im Wohnzimmer weiter bedrohte und sie auch schlug, durchstöberten seine Komplizen das gesamte Haus auf der Suche nach Bargeld. Sie erbeuteten mehrere hundert Euro.

Nachdem die Täter die Frau auf dem Sofa mit Stoffresten gefesselt hatten, verließen sie die Wohnung. Zwei rannten in Richtung Innenstadt, einer hinauf zum Seilerweg davon. Die Polizei geht davon aus, dass die Männer in zwei Autos, die in unmittelbarer Nähe zum Tatort gestanden haben könnten, geflüchtet sind.

Wer einen oder beide Männer auf den Phantombildern erkennt, sollte sich mit der Polizei in Bad Hersfeld in Verbindung setzen. Die Telefonnummer lautet: 06621/9320.

Von Mario Reymond

Kommentare