Festspielintendant Dieter Wedel führt Gespräche

Kennenlernen und planen gleichzeitig

Auf Arbeitsbesuch: Festspielintendant Dieter Wedel (Mitte) mit Bürgermeister Thomas Fehling und HZ-Redakteurin Nadine Maaz. Foto: Rolf Roth

Bad Hersfeld. Dieter Wedel, der neue Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, arbeitet in dieser Woche zweigleisig: Seine Gespräche mit Verantwortlichen, Mitarbeitern der Festspielverwaltung und anderen Beteiligten dienen zum einen dem gegenseitigen Kennenlernen, zum anderen aber auch den Planungen für die Spielzeit 2015.

„Es geht darum, ein Konzept abzustimmen,“ erklärte seine Pressesprecherin Monika Liegmann gegenüber unserer Zeitung. Außerdem arbeite Wedel auch an den Besetzungen. Mit der Bekanntgabe des Spielplans sei wie angekündigt Ende November zu rechnen, teilte Liegmann mit.

Wedel bekam am Montag auch noch einen Eindruck von Deutschlands ältestem Volksfest, als er den Rummel auf dem Markt und die Freiverlosung auf dem Linggplatz miterlebte. Der ganz persönliche Eindruck des Intendanten: „Ich fand das Lullusfest gigantisch. Eine unglaublich tolle Stimmung, die moderne Technik, die gewaltigen Karussells, das große Riesenrad und dahinter die Kulisse der Fachwerkhäuser – das hat etwas ganz Einmaliges.“ (ks)

Kommentare