Vorstandswahlen beim Hersfelder Wanderverein – Bürgermeister Walter Glänzer beim Empfang

Keiner will der Zweite sein

Wadenstark: Mit Urkunden ehrte der Vorstand die Wandererinnen und Wanderer, die 2010 die größten Strecken zurücklegten.

Bad Hersfeld. Erstmals in der 126-jährigen Geschichte des Hersfelder Wandervereins gab es im Haus Silberdistel einen Neujahrsempfang. Dabei erklärte der Neuensteiner Bürgermeister Walter Glänzer die aktuelle Lage nach dem Eigentümerwechsel auf dem Eisenberg. Er warb bei den Bad Hersfelder Wanderern um Unterstützung, damit der Eisenberg wieder als Naherholungsgebiet in der Region an Bedeutung gewinnt.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der Vorstand überwiegend im Amt bestätigt. Nur für Klaus-Dieter Malkomes, der auf eine Wiederwahl als zweiter Vorsitzender verzichtet hatte, fand sich niemand. Die Position blieb unbesetzt. Zusammen mit Albert Nietz ist Malkomes jetzt Beisitzer. Die Pressearbeit hat Stefan Schwalm übernommen.

Günter Rockensüß ehrte für ihre langjährige Mitgliedschaft diese Wanderinnen und Wanderer: Elisabeth Jost für 55 Jahre sowie Walter Wente, Kurt Braun und Ingeborg Massie für 40 Jahre; Walter Braun, Magdalena Hörder, Jürgen Simon, Theodor Braun und Bernhard Pilz für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein. Weiterhin erhielten Erna Altenburg, Erna Demmer, Willy Wübbenhorst, Trudel Wübbenhorst, Hannelore Altmann, Ursula Gössel, Rainer Schade, Ruth Wigand, Ursula Eberl, Ursula Treibert, Inge Harring, Hans-Georg Birkelbach und Anna Koch eine Urkunde für 10 Jahre Mitgliedschaft im Wanderverein. Wanderwart Karl-Heinz Schwalm präsentierte im Anschluss die Wanderstatistik des zurückliegenden Jahres 2010, wo bei insgesamt 68 Veranstaltungen rund 743 Kilometer zurückgelegt wurden. Als fleißigste Wanderer 2010 wurden ausgezeichnet bei den Damen: 1. Erna Demmer (658 Kilometer), 2. Ilse Heil (544 Kilometer), 3. Gertrud Stünkel 278 Kilometer , 4. Christa Malkomes (274 Kilometer) und 5. Elisabeth Kunze (210 Kilometer). Bei den Männern wurden 1. Alfred Brandau 521 (Kilometer), 2. Lutz Stephan (400 Kilometer), 3. Hans-Georg Birkelbach 287 (Kilometer), 4. Klaus-Dieter Malkomes (274 Kilometer) und Karl-Heinz Schwalm (233 Kilometer) ausgezeichnet.

Kommentare