Bad Hersfeld liest ein Buch: nach Streit mit reduziertem Programm

Keine Zuse-Ausstellung

Bad Hersfeld. Die Zuse-Ausstellung findet nicht statt, doch die Literatur-Aktion „Bad Hersfeld liest ein Buch“, in der sich diesmal alles um den Roman „Die Frau für die ich den Computer erfand“ von F.C. Delius dreht, geht weiter – nach dem Streit zwischen der Stadt und dem an mehreren Veranstaltungen beteiligten Verein „sehreich“ allerdings mit etwas reduziertem Programm.

Am Montag hatte der 1. Vorsitzende von „sehreich“, Friedhelm Fett, die von ihm vorbereitete Ausstellung „...wir sind alle ein bisschen Zuse“ endgültig abgesagt. Nicht zuletzt sei der Haupt-Leihgeber, das Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn, nicht bereit gewesen, eine Änderung der Planung mit zu tragen, wenn die zugesagten Rahmenbedingungen nicht eingehalten würden, teilte Fett in einer Presseerklärung mit.

Ursprünglich hatte die Ausstellung in den Räumlichkeiten der Bad Hersfelder Mitmach-Ausstellung „wortreich“ stattfinden sollen. Fett und „wortreich“-Geschäftsführer Christian Mayer hatten sich jedoch im Vorfeld gegenseitig beschuldigt, Absprachen und gegebene Zusagen nicht eingehalten zu haben. Daraufhin hatte Mayer die Zusammenarbeit aufgekündigt. Fett wiederum sah sein bürgerschaftliches Engagement „sabotiert“ (unsere Zeitung berichtete).

Lesung im Luther-Haus

Mit der Ausstellung sagte Fett auch das Rahmenprogramm der Ausstellung ab. Dies trifft unter anderem den Jägerschnitzel-Kochwettbewerb mit Jury unter Sternekoch Patrick Spies ebenso wie die Veranstaltung „Computer und Krempel“ mit Lorenz Hanewinkel, dem ehemaligen Chefentwickler der Zuse KG. „Bad Hersfeld hört ein Buch“: Lesemarathon im „Kirchenasyl“

Einzig das Projekt „Bad Hersfeld hört ein Buch“ wird von Fett noch zu Ende gebracht, nun allerdings im Martin-Luther-Haus am Kirchplatz. Seitens der Stadt wurde bestätigt, die Lesungen auch weiterhin zum Nachhören auf die Sonderseite des Internetauftrittes der Stadt zu stellen. Anstatt weiterer wöchentlicher Fortsetzungen wird Fett allerdings die restlichen Seiten auf einen Rutsch lesen.

Beginn ist am Freitag, 12. Oktober, um 15 Uhr. Bis zum Abend soll der Parforceritt durch die zweite Hälfte des Delius-Buches abgeschlossen sein.

Als Besonderheit hat Fett versprochen, ein Exponat aus der abgesagten Zuse-Ausstellung mitzubringen. In den Kaffeepausen kann das sogar mit Spass ausprobiert werden. Ungeachtet dessen läuft die Aktion „Bad Hersfeld liest ein Buch“ mit den übrigen Veranstaltungen wie geplant weiter. Unberührt bleibt auch der Besuch des Autors in Bad Hersfeld in der ersten Novemberwoche. (ks/red)

Kommentare