Die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ehrt die Sieger-Teams des Planspiels Börse

KDS-Schüler zocken am besten

Die „PowerBänker“ von der KDS: Tobias Carl, Luca Fälber, Joshua Holzschuh, Maximilian Jung und Daniel Slawik mit Katharina Flohrschütz von der Sparkasse. Foto: nh

Bad Hersfeld. Ein Aktiendepot mit einem (fiktiven) Guthaben von 50 000 Euro zu verwalten ist keine leichte Aufgabe, aber 35 566 Spielgruppen aus ganz Europa konnten beweisen, dass das Planspiel Börse nicht nur lehrreich ist, sondern auch den Teamgeist stärkt.

Die „PowerBänker“ sind dabei die Sieger im Landkreis. Tobias Carl, Luca Fälber, Joshua Holzschuh, Maximilian Jung und Daniel Slawik, Schüler der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld, erzielten durch kluge Spekulationen und Geschäfte einen Depotgesamtwert von 56 125,36 Euro. Außerdem erhalten sie eine weitere Auszeichnung: Auf regionaler Ebene Hessen-Thüringen belegte die Gruppe den 10. Platz und bekam zusätzlich 100 Euro in bar überreicht.

Das Team „AFD-Anleger für DM“ erreichte den zweiten Platz. Die Schüler der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg Alexander Löwen, Paul Messer und Angelo Rossbach steigerten ihr Depot auf 53 985,76 Euro. Der dritte Platz ging nach Schenklengsfeld. Die Schüler der Gruppe „Angebot und Nachfrage“ Christoph Gutberlet, Jan-Lukas Fischer und Joshua Habener der Gesamtschule erwirtschafteten 53 711,27 Euro.

Die Plätze vier bis sechs gingen an die Gruppen „Gruppenname hier eingeben“, „MBA-Group“ und „Moneymaker“, alles Schüler der Modellschule Obersberg. Auch das beste Azubiteam der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg wurde gekürt: Julia Schwarz, Verena Heller und Henrike Krüger, Azubis aus dem ersten Lehrjahr erzielten unter dem Namen „Buy or Die“ 53 288,12 Euro.

Das europaweit beste Team „VTel“ kommt übrigens aus dem Odenwald und setzte sich mit einem Depotgesamtwert von 60 883,90 Euro gegen alle anderen Teams durch. Sie investierten vor allem in die Aktien der Internet-Großkonzerne wie etwa Amazon und Google und profitierten so von den Umsatzgewinnen in der Vorweihnachtszeit. Die Sieger der Spielgruppen aus den Schulen des Landkreises wurden jetzt bei einer Siegerehrung in der Hauptstelle der Sparkasse geehrt. Vorstandsmitglied Gerhard Heß freute sich über die rege Teilnahme: „An der Vielzahl der eröffneten Depots erkennen wir, dass das Planspiel Börse nach wie vor gut nachgefragt wird und den Kern der Zeit trifft.“

Alle Gewinner freuten sich über USB-Radios, die sie von Katharina Flohrschütz, Jugendmarktbeauftragte der Sparkasse und Organisatorin von Planspiel Börse, überreicht bekamen. Außerdem nehmen die drei besten Schülerteams und das beste Azubiteam an der großen Siegerfahrt in die Autostadt nach Wolfsburg teil. (red/kai)

Kommentare