Konrad-Duden-Schule veranstaltet bunte Abschlussfeier für die zahlreichen Abgänger

KDS-Champions zur EM

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse R 10.1 von Klassenlehrerin Andrea Exner, die sinnbildlich für alle Abgänger den „Siegerkranz“ trugen. Foto: nh

Bad Hersfeld. Fröhlich bunt, passend zur EM, gestaltete sich die Abschlussfeier der Schulabgänger an der Konrad-Duden-Schule.

Der Champion der EM steht zwar noch nicht fest, dafür hat aber schon mal die KDS ihre Gewinnerinnen und Gewinner gekürt: Barbara Brehm als beste Schülerin des Hauptschulzweiges, Christoph Wydra konnte sich über den besten Realschulabschluss in Klasse H 10 freuen und Andreas-Martin Niebling wurde als bester Realschüler und Karoline-Sophia Hofsommer mit dem besten Gymnasialzeugnis der KDS ausgezeichnet.

Doch damit nicht genug. So erhielt Sebastian Kurz von Latein-Lehrer Markus Noll den Cicero-Preis aus dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen überreicht und Nelly Dück erhielt einen Preis für hervorragende Leistungen im Fach Religion des Pädagogisch-Theologischen Instituts.

Außerdem ging der Sonderpreis der KDS-KulturSchul-Gemeinde für besonderes kulturelles Engagement an Ramona Meier. Die vielen ehrenamtlich tätigen Schülerinnen und Schüler bekamen von Elternvertretern Ehrenpreise überreicht.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten die Konrad-Duden-Singers, die diesmal von den Mini-Duden-Singers aus der sechsten Klasse unterstützt wurden. Sie unterhielten mit stimmungsvollen Songs zum Thema Abschied, aber auch mit optimistisch-musikalischen Zukunftswünschen sowie dem Lied von Bruno Mars „Lazy Song“ und dem damit verbundenen Tipp, nach all den Prüfungen auch mal ein wenig die Seele baumeln zu lassen. (red/chh)

Kommentare