Junge Union: Nachwuchs der CDU richtete Bezirkstag in Friedlos aus

Kampf um die Spitzenposition

Matthias Möller

friedlos. Die Förderung des ländlichen Raums und die Beteiligung der jungen Generation an der politischen Willensbildung sowie die Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt des Bezirksdelegiertentages der Jungen Union Osthessen am Wochenende in Friedlos.

Neuer Bezirksvorsitzender wurde Matthias Möller aus Bachrain, der sich in einer Kampfabstimmung deutlich gegen Benedikt Zeplin, Fulda, durchsetzte. Der 25-jährige Student der Rechtswissenschaften folgt auf Sebastian Liebau (33) aus Bad Hersfeld.

Auch wenn in der verbandsinternen Arbeit oftmals nicht alles fadengerade gelaufen sei, habe der Bezirksverband sowohl beim JU-Landesverband als auch bei der osthessischen CDU eine starke Stimme, hob Liebau, der für die CDU dem Kreistag des Landkreises Hersfeld-Rotenburg angehört, hervor.

Aus dem Vorstand verabschiedet wurden vom Bezirkstag auch die beiden bisherigen Bezirksvorstandsmitglieder Dr. Jens Mischak aus Lauterbach, der die Versammlung leitete, sowie Wolfgang Reith aus Hofbieber.

Neu aufstellen

Der neue Bezirksvorsitzende Möller will den Verband organisatorisch neu aufstellen und die Programmatik auch im Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr schärfen.

„Mit diesem Bezirkstag in Friedlos geht für die Junge Union der Kommunalwahlkampf los: Dafür bekommt die CDU von uns gutes Personal und eine gutes Programm“, versprach Möller. Dazu werde es Informationsveranstaltungen, Kandidatenschulungen aber auch Veranstaltungen mit Beschlüssen geben.

Stellvertreter Möllers sind die 20-jährige Patrizia Kaiser aus Grebenau aus dem Vogelsbergkreis und Christian Eckhardt (21) aus Rohrbach.

Weiter gehören dem Bezirksvorstand als Schatzmeister Andreas Rey aus Wartenberg und Lukas Oeste aus Hofbieber als Schriftführer an.

Beisitzer aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg ist Marcel Göbel (Bebra), aus dem Landkreis Fulda sind es Manuel Goldbach (Nüsttal), Daniel Höfer (Eiterfeld) und Mirko Jost (Großenlüder) sowie aus dem Vogelsbergkreis Alexandra Kratz (Alsfeld) und Felix Wohlfahrt (Lauterbach).

Satzungsgemäßer Vertreter des Bezirksverbandes im JU-Landesvorstand wurde nach Kampfabstimmung Frederik Schmidt aus Fulda-Petersberg, der die osthessische CDU-Jugendorganisation zusammen mit dem im vergangenen Jahr gewählten Herbsteiner JU-Landes-Umweltreferenten Michael Ruhl auf Landesebene repräsentiert.

Kommentare