Voraussetzung: Transparenz und Bürgerbeteiligung

Junge Union setzt auf Windenergie

Hersfeld-Rotenburg Die Junge Union (JU) hat bei einer Kreisvorstandskonferenz über Chancen und Herausforderungen der Windenergie diskutiert. „Priorität für die Junge Union hat weiterhin der Schutz der Natur- und Kulturlandschaft im Landkreis“, erklärte dazu Christian Eckhardt, Kreisvorsitzender der Jungen Union Hersfeld-Rotenburg.

Dies schließe in Anbetracht der Energiewende und des Ausstiegs aus der Kernenergie den Ausbau der Windenergie im Landkreis jedoch nicht mehr aus.

Für die Junge Union habe dabei die Akzeptanz der Bevölkerung eine herausgehobene Bedeutung, die nur durch transparente Entscheidungsfindungen und Bürgerbeteiligungsverfahren vor Ort erreicht werden könne.

Nur bei Mitsprache

„Der Bau von Windkraftanlagen kann nur dann umgesetzt werden, wenn den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort mehr Mitspracherecht und Beteiligung eingeräumt wird“, so die Position der CDU-Nachwuchsorganisation. (red/kai)

Kommentare