Jugendliche „Börsen-Zocker“ besuchen Frankfurt

Die Gewinnerteams des Planspiels Börse der Sparkasse sind zur Belohnung nach Frankfurt am Main gefahren. Die Schüler der Konrad-Duden-Schule und der Gesamtschule Niederaula besuchten zunächst die Studios von „Planet Radio“ und erlebten dort, wie live gesendet wird. Außerdem durften sie eigene Tonaufnahmen machen. Nächstes Ziel war das Frankfurter Bankenviertel. Auf der Aussichtsplattform des Maintowers ließen sich die Schüler den Wind um die Ohren wehen und konnten das Panorama der Mainmetropole genießen. Danach stand ein Besuch im Blindenmuseum auf dem Programm, wo die Gruppe an einer Führung im Dunkeln teilnahm. „Das Zocken an der Börse hat sich für uns wirklich gelohnt“, schreiben Leon Heß, Raphael German, Maximillian Rhein und Niklas Wagner von der Konrad-Duden-Schule über den Ausflug. Das Foto zeigt die Schüler in Begleitung von Anna Wenk und Peggy Thornagel von der Sparkasse und ihren Lehrer Stefan Engel. Foto: nh

Kommentare