Schülerinnen und Schüler der Geistalschule gestalteten Advent im Altenzentrum

Jugend feiert mit Senioren

Begegnung im Altenheim: Selina Schmidt, Sabrina Franke, Cordula Jäger und Saskia Bolz (von links) freuen sich über die Begegnung mit Anna Jäger (rechts) und Elisabeth Zuschlag , die sie regelmäßig besuchen. Damit bringen die Mädchen Freude und Abwechslung in den letzten Lebensabschnitt der beiden alten Damen. Die Erfahrungen bereichern aber auch umgekehrt ihr junges Leben. Fotos: Schmidl

Bad Hersfeld. Festliche Stimmung erfüllte den großen Speisesaal des Altenzentrums Hospital. Die Bewohnerinnen und Bewohner, ihre Angehörigen und Gäste erlebten eine Adventsfeier mit einem abwechslungsreichen Programm, das von Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 der Gesamtschule Geistal gestaltet wurde.

Selina Schmidt und Sabrina Franke standen als Moderatorinnen im Mittelpunkt des Geschehens, Philipp Jordan begleitete das Eröffnungslied „Alle Jahre wieder“ und weitere gemeinsam gesungene Weihnachtslieder auf dem Klavier.

Geigenspiel und Klavier

Jule Schönewolf und Helena Lendowski begeisterten mit ihrem Geigenspiel, Natascha Groß spielte „Jingle Bells“ auf dem Keyboard und Marvin Hemmenstädt griff als Gast in die Pianotasten. Marvin war im vergangenen Jahr als Geistalschüler bei der Adventsfeier im Altenzentrum Hospital dabei gewesen und es war sein Wunsch, sich auch in diesem Jahr mit seinem musikalischen Talent einzubringen. Seinerzeit hatte er auch eine Seniorenpatenschaft übernommen.

Eine solche Patenschaft bereichert auch die Freizeit von Selina Schmidt, Sabrina Franke, Cordula Jäger und Saskia Bolz, die seit zwei Jahren Anna Jäger und Elisabeth Zuschlag alle zwei Wochenim Altenheim besuchen. Natürlich waren die beiden Seniorinnen auch auf der Adventsfeier und freuten sich über Weihnachtsgeschichten und über das von den Schülerinnen und Schülern selbst verfassten Krippenspiel.

Mit schwungvollen Darbietungen lockerte zwischendurch die Jugendgardegruppe aus Meckbach das Programm auf. Sie ließ sich auch nicht von der versagenden Technik nicht aus dem Rhythmus bringen.

Die Kaffeepause nutzte Heimleiter Ronald Loot für einen besinnlichen Beitrag zur Weihnacht. Auch die mit 101 Lebensjahren älteste Bewohnerin des Altenzentrums, Olga Riechling, wurde von ihm herzlich begrüßt.

Kirschkerne und Seife

Die Schülerfirma Junior der Geistalschule mit ihrer Lehrerin Katrin Göbel-Knapp bot Kirschkernkissen, selbst hergestellte Seife und viele weitere nette kleine Geschenke zum günstigen Preis an.

Die Kunstgruppe mit ihrer Lehrerin Margit Weidmann stellte ihre farbenprächtigen Bilder im Foyer aus.

Bernhard Kramp, pädagogischer Leiter der Schule, hat die „Arbeitsgemeinschaft Seniorenbetreuung“ ins Leben gerufen, bei der der soziale Aspekt im Vordergrund steht. Die Einsatzbereitschaft der Schülerinnen und Schüler trägt zum Erfolg der Begegnungen bei.

Zum Abschluss sangen Jung und Alt gemeinsam und aus vollem Herzen „O du fröhliche“. Die Seniorinnen und Senioren bedankten sich mit viel Applaus und im Sprechchor versicherten sie: „Das Leben ist schön“.

von Gudrun Schmidl

Kommentare