Ex-FDP-Politiker gibt Kreistagsmandat zurück

Jochen Paulus kehrt Politik den Rücken

Hersfeld-Rotenburg. Der Alheimer Landtagsabgeordnete Jochen Paulus hat sein Mandat im Kreistag Hersfeld-Rotenburg zurückgegeben. Mit dem Ende der Legislaturperiode im Landtag im Spätsommer zieht er sich damit vollständig aus der Politik zurück, sagte er unserer Zeitung: „Das ist definitiv endgültig. Ich werde mich weder für die FDP, noch für die AfD oder eine andere Partei politisch engagieren.“

Paulus war Anfang Mai überraschend von der FDP zur neuen Partei Alternative für Deutschland (AfD) übergetreten. Zuvor hatte er bei der FDP für die Landtagswahl am 22. September keinen aussichtsreichen Listenplatz erhalten und schon da seinen Rückzug aus der Politik erklärt. Der Alheimer hatte mit seinem Übertritt bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Er war der erste Abgeordnete der euroskeptischen Partei in einem Landesparlament. Die AfD tritt Ende September selbst bei der Landtagswahl an.

Die Aufmerksamkeit, die Paulus der Partei mit seinem Übertritt gebracht hatte, wurde ihm auf dem Landesparteitag jedoch nicht gedankt, der vor zwei Wochen in Gießen stattgefunden hat: Er hatte sich um Listenplatz zwei bei der Landtagswahl beworben, aber keine Mehrheit erhalten.

Daraufhin hatte Paulus seine Kandidatur zurückgezogen und steht nun gar nicht auf der Wahlliste der AfD. (mcj)

Seite 2

Kommentare